1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden
  4. Oyten

Schwerer Unfall bei Oyten: 100-Jähriger erliegt seinen Verletzungen

Erstellt:

Von: Bjarne Kommnick, Marcel Prigge

Kommentare

Unfall mit Taxi in Oyten: Nahe der A1 sind in Oyten am Mittwoch fünf Personen verletzt worden.
Bei einem Unfall nahe der A1 sind in Oyten am Mittwoch fünf Personen verletzt worden. © Christian Butt

Bei einem schweren Unfall an der Autobahnauffahrt bei Oyten am Mittwoch, 22. Juni 2022, wurden fünf Menschen verletzt. Einer von ihnen, ein 100-Jähriger, erlag nun seinen Verletzungen im Krankenhaus.

Update von Dienstag, 28. Juni 2022, 12:55 Uhr: Bei einem schweren Verkehrsunfall am Mittwoch, 22. Juni 2022, sind bei Oyten fünf Menschen teils schwer verletzt worden. Einer von ihnen, ein 100-Jähriger, starb jetzt in einem Krankenhaus.

Nach Angaben der Polizei befand sich der Mann als Fahrgast in einem Taxi. Zu dem Unfall kam es, als eine 21-jährige Autofahrerin mit ihrem Peugeot auf die Autobahn in Richtung Bremen fahren wollte und dabei das aus Richtung Oyten entgegenkommendes Taxi übersah. Beide Autos stießen im Kreuzungsbereich frontal zusammen. Der Taxifahrer und der 100-Jährige wurden mit schweren Verletzungen in ein Bremer Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei am heutigen Dienstag mitteilt, erlag dort der 100-Jährige bereits Freitag seinen Verletzungen.

Schwerer Unfall an Autobahn-Auffahrt bei Oyten verursacht Stau auf A1

Erstmeldung von Mittwoch, 22. Juni 2022, 11:57 Uhr: Oyten – Am frühen Mittwochmittag ist es an einer Auffahrt zur A1 bei Oyten im Landkreis Verden zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen gekommen, wie ein Sprecher der Polizei Verden/Osterholz gegenüber Kreiszeitung.de bestätigt hatte. Insgesamt hätten sich dabei fünf Personen verletzt, zwei davon schwer. Auch auf der A1 selbst staut es sich deshalb nun in Fahrtrichtung Bremen.

BundesautobahnA1
Länge790 km
Gebaut1937
BetreiberBundesrepublik Deutschland

Schwerer Unfall auf A1-Auffahrt bei Oyten: 21-Jähriger übersieht Taxi

Demnach wollte eine 21-jährige Autofahrerin aus Richtung Achim kommend an der Kreuzung bei „Daysis Diner“ auf die Autobahn in Richtung Bremen abbiegen. Jedoch habe er dabei ein Taxi aus Richtung Oyten auf der Gegenfahrbahn übersehen, sodass es zu dem schweren Unfall gekommen sei.

Dabei hätten sich laut Polizei die beiden Insassen, ein 59-jähriger Taxifahrer sowie ein 100-jähriger Fahrgast schwer verletzt und wurden von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Die 21-jährige Fahrerin und zwei weitere Insassinnen seines Fahrzeuges hätten sich zudem noch leicht verletzt, konnten jedoch vor Ort behandelt werden.

Schwerer Unfall auf Autobahnauffahrt in Oyten: Stau auf A1 in Richtung Bremen

Auf der A1 bildet sich aufgrund des schweren Unfalls laut Polizei währenddessen ein Rückstau, sodass es in Fahrtrichtung Bremen und insbesondere auf der Autobahn Auf- und Abfahrt bei Oyten zu erheblichen Verzögerungen kommen könnte. Die Unfallermittlungen laufen, einer ersten Einschätzung nach beläuft sich der Sachschaden auf mindestens 30.000 Euro.

Auch interessant

Kommentare