CDU wählt Miesner erneut zum Direktkandidaten

Rückenwind für den „Kümmerer“ im Landtag

Die CDU-Kreisvorsitzenden Kristian Tangermann (Osterholz, li.) und Adrian Mohr (Verden, re.) begrüßen die erneute Kandidatur von MdL Axel Miesner bei der Landtagswahl 2018. - Foto: CDU

Oyten / Ottersberg - 61 von 63 zur Urwahl erschienenen Mitgliedern der CDU-Kreisverbände Osterholz und Verden gaben ihm ihre Stimme: Mit viel Rückenwind geht Landtagsabgeordneter Axel Miesner nach seiner Nominierung in der Wahlkreisvollversammlung am Donnerstagabend in seinem Heimatort Worphausen den erneuten Einzug ins niedersächsische Landesparlament an. Wenn am 14. Januar 2018 der neue Landtag gewählt wird, tritt Miesner wieder als Direktkandidat der CDU im Wahlkreis Osterholz an, zu dem neben den Kommunen im Landkreis Osterholz mit den Gemeinden Oyten und Ottersberg auch die beiden Nordgemeinden des Landkreises Verden gehören.

Axel Miesner, der dem Niedersächsischen Landtag seit 2003 angehört, ging in seiner Ansprache vor der Kandidatennominierung, die in geheimer Abstimmung erfolgte, auf seine Arbeit in Hannover ein. Schwerpunktmäßig arbeitet der Lilienthaler im Ausschuss für Umwelt, Energie und Klimaschutz, im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie im Ausschuss für Bundesangelegenheiten, Europa, Medien und Regionalentwicklung – nach Miesners Worten „wichtige Ausschüsse für unseren Wahlkreis, geht es doch auch hier immer wieder um die Verbesserung der Infrastruktur und damit der Standortfaktoren für unsere Landkreise, Städte und Gemeinden“. 

Miesner sieht sich in diesem Zusammenhang als „Schnittstelle“ zwischen Wahlkreis und Land, als „Kümmerer“ für die Anliegen im Wahlkreis und als „Arbeiter“ im Landtag. In den nächsten Jahren komme es darauf an, die begonnenen Projekte fortzusetzen und erfolgreich zum Abschluss zu bringen sowie neue Aufgaben tatkräftig anzugehen. Beispielhaft nannte Miesner unter anderem den Radweg an der L132 zwischen Otterstedt und Vorwerk, die Oberstufe für die IGS Oyten, den weiteren Ausbau der Breitbandinfrastruktur im Wahlkreis, die Verstärkung der Polizeipräsenz durch mehr Polizeibeamte und die Verbesserung der Unterrichtsversorgung durch mehr Lehrkräfte. 

pee

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Wo im Kreis Verden die Hotspots liegen

Wo im Kreis Verden die Hotspots liegen

Wo im Kreis Verden die Hotspots liegen
Halterin aus Morsum ärgert sich über freilaufende Hunde

Halterin aus Morsum ärgert sich über freilaufende Hunde

Halterin aus Morsum ärgert sich über freilaufende Hunde
Glasfaser: Hausbesitzer reagieren irritiert

Glasfaser: Hausbesitzer reagieren irritiert

Glasfaser: Hausbesitzer reagieren irritiert
Drei Mehrfamilienhäuser fürs Lindenquartier

Drei Mehrfamilienhäuser fürs Lindenquartier

Drei Mehrfamilienhäuser fürs Lindenquartier

Kommentare