Die roten Kisten ziehen um

Rotary-Club übergibt Büchermarkt an IGS-Schüler

+
Rotarier Rolf Anselm mit den Schülerinnen Eva Sarnowski (li.) und Mia Mahnke, die Sonntag schon mal in die Büchermarkt-Organisation hineinschnupperten, bevor der Rotary-Club das traditionsreiche Benefiz-Projekt jetzt an die IGS Oyten abgibt.

Oyten - Ein neues Kapitel schreibt der traditionsreiche Bücherflohmarkt des Rotary-Clubs Oyten. Zum letzten Mal veranstalteten die Rotarier den beliebten Benefiz-Büchermarkt am Sonntag in der Oytener Grundschulaula, bevor sie die Projektorganisation jetzt in jüngere Hände abgeben – in ganz junge Hände: Künftig kümmert sich die Schülerfirma „Bücherflohmarkt“ der IGS Oyten um den Literaturmarkt, den bisher Rotarier Rolf Anselm organisierte, unterstützt von Clubkollegen.

„Es ist auch mal Zeit, neue Projekte anzupacken“, sagt Rolf Anselm, der 20 Jahre für den Bücherflohmarkt verantwortlich war und nun glücklich ist, dass die Schülerfirma diese Aufgabe übernehmen wird. „Seit fünfzehn Jahren verkaufen wir die Bücher zweimal im Jahr in der Aula der Grundschule. Der Erlös ist immer in soziale Projekte geflossen – wie in den vergangenen Jahren in unsere Aktion ‚Schüler helfen Schülern‘, mit der wir Lernpaten für Grundschulkinder unterstützen.“ Auf die nächste Frage ist Rolf Anselm natürlich vorbereitet: „Ja, wir haben einmal nachgerechnet und kommen geschätzt auf eine Summe zwischen 40. 000 und 50. 000 Euro, die wir in den Jahren mit dem Verkauf von mehr als 40.000 Büchern eingenommen haben.“ Anselm weiter: „Pro Termin verkaufen wir für kleines Geld bis zu 3.000 Bücher aus einer Auswahl von 10. 000 gut erhaltenen gespendeten Büchern. Die nicht verkauften Bücher bekommt immer eine Initiative aus Ahlfeld.“

Rund 20 Helfer waren auch diesmal mehrere Tage mit der Vorbereitung, der Durchführung und dem Abbau des Büchermarkts beschäftigt. In mehr als 200 großen roten Kisten transportierten sie die gesammelten Bücher zur Aula, um sie vor Ort nochmal nach Themengebieten durchzusortieren. Manches werde gar nicht mehr angenommen – wie die Klassikerbände von Goethe oder wie Lexika, „die in Zeiten von Wikipedia ein Ladenhüter sind“, so Anselm. Hingegen reißen sich die lesefreudigen Schnäppchenjäger um Kochbücher, Krimis und Romane, wie Anselm immer wieder beobachtet hat.

Ab jetzt kümmert sich eine Schülerfirma der IGS Oyten um den Literatur-Second-Hand-Markt. Die Schülerfirma hat bereits mehrere tausend Bücher von den Rotariern erhalten. „Um die ganzen Bücher zu lagern, haben wir von den Rotariern eine Holzhütte von zwei mal zwei Metern gekauft, die eine andere Schülerfirma auf dem Schulgelände in den kommenden Wochen aufbauen will“, so Rolf Anselm. 

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Meistgelesene Artikel

Joey Kelly kommt nach Verden

Joey Kelly kommt nach Verden

Flohmarkt in Dörverden: Sonnenschirme unverkäuflich

Flohmarkt in Dörverden: Sonnenschirme unverkäuflich

In Walle treffen Gartenwelten aufeinander

In Walle treffen Gartenwelten aufeinander

Handwerker finden Granate in Verden

Handwerker finden Granate in Verden

Kommentare