Ratsbeschluss am Abend einstimmig

Bahnhof: Ja zur Verlegung

+
Vor zwei Wochen informierten sich rund 100 Bürger im Rathaussaal über die Verlegungspläne für die Bahnstation Sagehorn und brachten ihre Einwände vor (Bild). Heute Abend stimmte der Rat der Gemeinde Oyten dem Plangenehmigungsverfahren für einen Neubau der Haltestation nahe des Wohngebiets zu. Archivfoto: Holthusen

Oyten - Einstimmig hat der Rat der Gemeinde Oyten heute Abend der Verlegung der Bahnstation Sagehorn zugestimmt. Ihre Zustimmung zu einem Plangenehmigungsverfahren, das den von der Deutschen Bahn AG angestrebten Bau eines neuen Haltepunktes am Schwarzen Weg ein Stück westlich des alten Bahnhofs zum Ziel hat, verbanden die Politiker aller Fraktionen mit zu erfüllenden Rahmenbedingungen – wie den barrierefreien Ausbau der Bahnstation mittels einer neuen, mit Fahrstühlen ausgestatteten Fußgängerbrücke sowie einem Maximum an Lärmschutz für die Anwohner. Ein Festhalten am alten Standort kam nach übereinstimmenden Aussagen der Fraktionssprecher nicht in Frage, weil die Bahn erklärt hatte, hier nichts mehr zu investieren, was mittelfristig zur Stilllegung der Bahnstation Sagehorn geführt hätte. Der Rat entschied sich, so hieß es, für die dauerhafte Sicherung des Haltepunkts durch eine moderne neue Bahnstation – „wenn auch nicht am für uns optimalen Standort“, wie Bürgermeister Manfred Cordes sagte. Die Mehrheit der Zuhörer im Rathaussaal quittierte die Entscheidung des Rates mit Applaus. Die Bürgerinitiative Bahnhof Sagehorn, die lange gegen die Verlegungspläne gekämpft hat, wurde von den Fraktionen eingeladen, im kommenden Plangenehmigungsverfahren kritisch und konstruktiv mitzuwirken (ausführlicher Bericht folgt).

pee

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare