Polizei ermittelt

Fahrerflucht nach Unfall auf der A1 bei Oyten mit zwei Verletzten

Oyten - Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls mit zwei Verletzten, der sich am Sonntagnachmittag auf der Autobahn 1 bei Oyten ereignet hat. Die Beamten ermitteln wegen Fahrerflucht.

Wie die Polizei mitteilt, war ein unbekannter Autofahrer auf der A1 zwischen dem Bremer Kreuz und der Anschlussstelle Oyten in Richtung Hamburg unterwegs. Gegen 16.45 Uhr wechselte er vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen. Dabei soll er eine 28 Jahre alte Opel-Fahrerin übersehen haben. Die 28-Jährige wich aus, landete im Seitenraum, wo sich der Kleinwagen überschlug.

Dabei verletzten sich sowohl die Fahrerin als auch ihre 24-jährige Mitfahrerin. Am Opel entstand Totalschaden. Der Unfallfahrer setzte unbehelligt seine Fahrt in Richtung Hamburg fort. Die Autobahnpolizei Langwedel bittet unter der Telefonnummer 04232/945990 um Hinweise.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Die Anreise-Welle rollt - das Hurricane-Gelände ist geöffnet

Die Anreise-Welle rollt - das Hurricane-Gelände ist geöffnet

Von der Leyen auf Partnersuche im Pentagon

Von der Leyen auf Partnersuche im Pentagon

Scharfe Schnappschüsse: Bei der WM geht es heiß her - Fans zeigen viel Haut 

Scharfe Schnappschüsse: Bei der WM geht es heiß her - Fans zeigen viel Haut 

Meistgelesene Artikel

22 staatlich anerkannte Erzieher verlassen die Fachschule für Sozialpädagogik der BBS

22 staatlich anerkannte Erzieher verlassen die Fachschule für Sozialpädagogik der BBS

Zoff in der Ottersberger Drogenszene: Zu Dritt auf „31er“ eingeprügelt

Zoff in der Ottersberger Drogenszene: Zu Dritt auf „31er“ eingeprügelt

Wettkampf nach neuen Regeln: Acht Ortsfeuerwehren geben in Fischerhude alles

Wettkampf nach neuen Regeln: Acht Ortsfeuerwehren geben in Fischerhude alles

57-jähriger Radfahrer in Oyten schwer verletzt

57-jähriger Radfahrer in Oyten schwer verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.