Polizei ermittelt

Fahrerflucht nach Unfall auf der A1 bei Oyten mit zwei Verletzten

Oyten - Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls mit zwei Verletzten, der sich am Sonntagnachmittag auf der Autobahn 1 bei Oyten ereignet hat. Die Beamten ermitteln wegen Fahrerflucht.

Wie die Polizei mitteilt, war ein unbekannter Autofahrer auf der A1 zwischen dem Bremer Kreuz und der Anschlussstelle Oyten in Richtung Hamburg unterwegs. Gegen 16.45 Uhr wechselte er vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen. Dabei soll er eine 28 Jahre alte Opel-Fahrerin übersehen haben. Die 28-Jährige wich aus, landete im Seitenraum, wo sich der Kleinwagen überschlug.

Dabei verletzten sich sowohl die Fahrerin als auch ihre 24-jährige Mitfahrerin. Am Opel entstand Totalschaden. Der Unfallfahrer setzte unbehelligt seine Fahrt in Richtung Hamburg fort. Die Autobahnpolizei Langwedel bittet unter der Telefonnummer 04232/945990 um Hinweise.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

So gelingen selbst gemachte Brotaufstriche

So gelingen selbst gemachte Brotaufstriche

Meistgelesene Artikel

Applaus für alle beim Überqueren der Ziellinie beim Schloss-Erbhof-Lauf

Applaus für alle beim Überqueren der Ziellinie beim Schloss-Erbhof-Lauf

Amazon in Achim: Bei B-Plan „Verkehrsentwicklung“ hakt es

Amazon in Achim: Bei B-Plan „Verkehrsentwicklung“ hakt es

Realbrandanlage nahe der FTZ in Betrieb genommen

Realbrandanlage nahe der FTZ in Betrieb genommen

Gasleck in Felde fordert Feuerwehren

Gasleck in Felde fordert Feuerwehren

Kommentare