Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Betrunkener Autofahrer fährt auf A1 auf Anhänger auf - drei Verletzte

Oyten/A1 - Ein Unfall mit drei verletzten Personen ereignete sich am Donnerstagmorgen auf der Autobahn 1 bei Oyten. In Fahrtrichtung Hamburg kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Wie die Polizei berichtet, war gegen 7.45 Uhr ein 44 Jahre alter Audi-Fahrer auf der Autobahn 1 in Richtung Hamburg unterwegs, als er zwischen dem Bremer Kreuz und der Anschlussstelle Oyten auf einem vor ihm fahrenden Ford auffuhr, an dem ein Anhänger angekoppelt war.

Der Anhänger riss daraufhin vom Zugfahrzeug ab, der Ford überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Beide Insassen des Ford - 54 und 58 Jahre alt - erlitten Verletzungen, ebenso eine 14 Jahre alte Mitfahrerin im Audi. Die Verletzten wurden per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Ermittlungen wegen Trunkenheit

Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 25.000 Euro. Gegen den Audi-Fahrer ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr.

Während der Unfallaufnahme und Bergung der zwei Autos und des Anhängers kam es auf der A1 zu erheblichen Beeinträchtigungen des Berufsverkehrs. Um 9.45 Uhr wurde die Fahrbahn wieder komplett freigegeben.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Meistgelesene Artikel

Shaan Mehrath aus Blender kämpft für Bus nach Bremen

Shaan Mehrath aus Blender kämpft für Bus nach Bremen

Vereine bangen um Zukunft des Achimer Schwimmsports

Vereine bangen um Zukunft des Achimer Schwimmsports

Lärmschutz in Dauelsen: Bahn und Stadt informieren

Lärmschutz in Dauelsen: Bahn und Stadt informieren

Umweltverträglichkeitsprüfung für den Windpark Weitzmühlen

Umweltverträglichkeitsprüfung für den Windpark Weitzmühlen

Kommentare