Rauf auf"s Rad!

Oyten startet beim „Stadtradeln“

Auf kleinen Alltagswegen Radkilometer sammeln
+
Auf kleinen Alltagswegen Radkilometer sammeln fürs Team und die eigene Gemeinde – das können Oytenerinnen und Oytener ab Montag bei der Klimabündnis-Kampagne „Stadtradeln“.

Oyten – Sieben Teams mit insgesamt 31 Radelnden – vorneweg bislang die Bodypower-Truppe des TV Oyten mit zehn Aktiven – haben sich schon registriert, und viele weitere sollen noch folgen: In den drei Wochen vom 23. August bis 12. September beteiligt sich die Gemeinde Oyten erstmals an der bundesweiten Klimabündnis-Kampagne „Stadtradeln“.

Alle Oytener und Oytenerinnen sind aufgerufen, im Aktionszeitraum so oft wie möglich das Auto stehen zu lassen, stattdessen gemeinsam viele Fahrradkilometer zu sammeln und dabei ordentlich CO2 einzusparen.

Seit 2008 treten Bürgerinnen und Bürger bundesdeutscher Städte und Gemeinden bei der Kampagne „Stadtradeln“ für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale – dieses Jahr sind nach Angaben des Klimabündnisses 2155 Kommunen dabei. Auch die Oytener Nachbarn sind schon kräftig geradelt. In Ottersberg zum Beispiel hatten sich 343 Menschen, die in der Gemeinde leben und/oder arbeiten, in 33 Teams organisiert – und am Ende insgesamt 68 844 geradelte Kilometer auf dem Tacho und dem online geführten Konto der Kampagne.

Die Gemeinde Oyten feiert ihre „Stadtradeln“-Premiere ab kommenden Montag. „Bei dem Wettbewerb geht es neben dem Spaß am Fahrradfahren vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, erklärt Bettina Stoick-Perl von der Gemeindeverwaltung zum Hintergrund. Den Aufruf zum Mitmachen verschickte die Verwaltung jetzt an Oytener Vereine, Organisationen und Institutionen.

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehe im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursache der Innerortsverkehr. „Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, lassen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden“, informiert Stoick-Perl.

Klimafreundliche Mobilität im Alltag und Werbung für die Schaffung einer guten Fahrradinfrastruktur sind die Triebfedern der Kampagne, aber auch der Wettbewerbscharakter innerhalb der Gemeinde und im bundesweiten Vergleich mit anderen Kommunen beflügelt den Ehrgeiz. „Gründen Sie ein Stadtradeln-Team oder schließen Sie sich einem Team an, um am Wettbewerb teilzunehmen“, ruft die Gemeinde Oyten ihre Einwohnerinnen und Einwohner auf. Die drei Teams mit den meisten Kilometern dürfen sich am Ende neben der Ehre auch über ein Geschenk freuen.

Auch das Klimabündnis als Veranstalter lockt mit Auszeichnungen und Preisen für die, die für ihr Team und ihre Gemeinde in der Pedale treten und Kilometer sammeln – „egal ob beruflich oder privat – Hauptsache CO2-frei unterwegs!“

Die zurückgelegten Radkilometer werden online eingetragen, und jeder Kilometer zählt, egal ob auf dem Weg zur Schule, zur Arbeit oder zum Einkaufen.

Anmeldung und Auskunft

Wer die dreiwöchige Aktion in der Gemeinde unterstützen möchte, kann sich unter https://www.stadtradeln.de/oyten registrieren. Für nähere Auskünfte steht Bettina Stoick-Perl im Rathaus zur Verfügung – unter Telefon 04207/914016 und per E-Mail an Bettina.Stoick-Perl@oyten.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Achim: Ditzfeld trifft in Stichwahl auf Fischer

Achim: Ditzfeld trifft in Stichwahl auf Fischer

Achim: Ditzfeld trifft in Stichwahl auf Fischer
Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus
Burger King in Verden öffnet und sucht noch Verstärkung

Burger King in Verden öffnet und sucht noch Verstärkung

Burger King in Verden öffnet und sucht noch Verstärkung
Erdbeben in Verden: Experten haben These für heftige Erderschütterungen

Erdbeben in Verden: Experten haben These für heftige Erderschütterungen

Erdbeben in Verden: Experten haben These für heftige Erderschütterungen

Kommentare