Neue Bahnstation Sagehorn

Jetzt geht der Kampf aufs Neue los

Ein Kommentar von Petra Holthusen. Als Herrscherin über Stationen und Strecken regiert die Deutsche Bahn allein unter betriebswirtschaftlichem Diktat. Dem musste sich Oyten am Ende beugen. Der Kampf um den alten Bahnhof ging verloren, und so fasste der Rat mit seinem Ja zur neuen Station den einzig denkbaren vernünftigen Beschluss. Damit aber geht der Kampf mit der Bahn aufs Neue los.

Sie hat die Planungshoheit, ist Herrin des Verfahrens und hat mit dem Eisenbahnbundesamt eine Genehmigungsbehörde, die ihr näher steht als dem kleinen Oyten. Zwar hat der Gemeinderat hehre Forderungen formuliert – Bedingungen aber kann Oyten überhaupt keine stellen. Für eine barrierefreie Brücke als freiwillige Dreingabe und größtmöglichen Lärmschutz wird die Gemeinde heftig streiten müssen. Dass sie damit überhaupt Aussicht auf Erfolg hat, verdankt sie vor allem dem hartnäckigen Einsatz der Bürgerinitiative Bahnhof Sagehorn.

Die hat zwar nicht die Bahn beeindruckt, dafür aber die Staatssekretärin im niedersächsischen Verkehrsministerium. Für den alten Bahnhof konnte und wollte sie nichts tun, aber sie bot sich als Bündnispartnerin für Barrierefreiheit am neuen Standort an und offerierte Landeszuschüsse. Damit im Rücken kämpft sich’s doch gleich leichter in einem Plangenehmigungsverfahren auf Bundesebene, in dem Interessen einzelner Bürger und kleiner Kommunen ganz schnell an der Behördenallmacht scheitern. Die A1- Lärmschutz-Initiative in Bassen kann ein Lied davon singen.

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Kommentare