Boot auf Autobahn verloren

Oyten - Ein 53-Jähriger hat am Sonntag sein Boot auf der A1 verloren. Der Mann war mit seinem Auto und angehängtem Bootstrailer auf der Autobahn unterwegs, als das Boot aufgrund mangelnder Sicherung auf die Straße kippte.

Der 53-jähriger fuhr gegen 19 Uhr auf der A1 Richtig Bremer Kreuz. In Höhe Oyten fiel das Boot auf die Straße, zwei Autos prallten darauf auf. Der Sachschaden beträgt etwa 3000 Euro, verletzt wurde niemand.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Kommentare