Noch Glück im Unglück

+

Bassen - Reichlich Blechschaden ist am Freitagnachmittag bei einem Unfall auf der Moorstraße bei Bassen entstanden.

Ein 43-jähriger Skodafahrer war in Richtung Giersdorf unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit hohem Tempo einen geparkten Ford rammte. Anschließend schleuderte der Skoda in einen abgestellten Volkswagen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW auf die Seite gekippt und gegen einen Baum gedrückt.

Der Stamm brach ab und die Krone fiel hinunter. Der 43-jährige Unfallfahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Insassen der geparkten Wagen hatten das sprichwörtliche Glück im Unglück: Nur Minuten vor dem Unfall hatten sie mit ihren Kindern die Fahrzeuge verlassen, um an einem Sommerfest der Grundschule Bassen teilzunehmen, das Lehrer, Eltern und Kinder etwas außerhalb auf einem weitläufigen Grundstück feierten. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden liegt deutlich im fünfstelligen Bereich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Urlaub: Für die Mehrheit ist Sicherheit wichtiger als Sonne

Urlaub: Für die Mehrheit ist Sicherheit wichtiger als Sonne

Baumpflanzaktion auf der Burgwiese in Wildeshausen

Baumpflanzaktion auf der Burgwiese in Wildeshausen

Wunderkind für Instagram-Jünger - Das Motorola X4 im Test

Wunderkind für Instagram-Jünger - Das Motorola X4 im Test

Chor „Kaleidoskop“ gibt zwei Konzerte

Chor „Kaleidoskop“ gibt zwei Konzerte

Meistgelesene Artikel

Neues Supermarktgebäude in Kirchlinteln gleicht einer „Tropfsteinhöhle“

Neues Supermarktgebäude in Kirchlinteln gleicht einer „Tropfsteinhöhle“

Maritime Musik zum Advent mit dem Shanty-Chor Verden in der St. Johanniskirche

Maritime Musik zum Advent mit dem Shanty-Chor Verden in der St. Johanniskirche

Verdener Klärwerk: „Nervensystem getroffen“

Verdener Klärwerk: „Nervensystem getroffen“

Weihnachtsmarkt: Achimer Grillbetreiber darf keinen Stand aufbauen

Weihnachtsmarkt: Achimer Grillbetreiber darf keinen Stand aufbauen

Kommentare