Politische Beratung geht weiter

Erweiterung der Grundschule Sagehorn

Oyten - Bauen ohne Ende: Das Feuerwehrhaus wächst seiner Vollendung entgegen, für die neue Kita am Oyterdamm rollen die ersten Bagger – und mit dem Um- und Erweiterungsbau an der Grundschule Sagehorn ist für das nächste große Bauvorhaben der Gemeinde Oyten der Bauantrag in Vorbereitung.

Am kommenden Montag stellt das beauftragte Architekturbüro Haslob, Kruse + Partner dem Schulausschuss des Gemeinderates Planung und Kostenberechnung vor. Die öffentliche Sitzung beginnt um 19.30 Uhr im Oytener Rathaus.

Die Planung der Erweiterung der Sagehorner Grundschule wurde notwendig, nachdem die Schule vergangenes Jahr ihren Ganztagsbetrieb aufgenommen hat. Die Pläne sehen zum einen den Umbau des Verwaltungstrakts im Erdgeschoss vor, hauptsächlich aber einen Anbau am äußeren Ende des halbrunden Gebäudekomplexes. In diesem neuen Zipfel sollen ein großer Werkraum und eine neue Bibliothek mit Leseraum untergebracht werden. Eine Mensa ist nicht in Planung, weil die Sagehorner Grundschulkinder zum Mittagessen ins benachbarte Schulzentrum gehen.

Erfahrenes Architekturbüro beauftragt

In einem Architektenwettbewerb setzte sich das in Oytener Schulbauten bereits erfahrene Bremer Architekturbüro Haslob, Kruse + Partner (HKP) durch und wurde von der Gemeinde mit der Planung und Durchführung der Baumaßnahme Um- und Erweiterungsbau der Grundschule Sagehorn beauftragt.

Bereits im Wettbewerb wurde den Architekten ein Budget von 500.000 Euro vorgegeben. Der Wettbewerbsbeitrag von HKP, vertreten durch Miroslaw Andrzej Holka, wies eine Kostenschätzung in Höhe von 497 237,81 Euro aus. „Im Zuge der weiteren Planungen und Untersuchungen vor Ort lag eine Kostenberechnung des Büros zwischenzeitlich bei rund 690.000 Euro. 

Aus diesem Grund wurde die Planung vor den Sommerferien nicht mehr vorgestellt und das Büro aufgefordert, die Planungen zu überarbeiten und eine reduzierte Planung mit Kostenberechnung vorzulegen“, schildert Daniel Moos, Fachbereichsleiter in der Gemeindeverwaltung, die Vorgeschichte. Auch von der Verwaltung seien in diesem Zusammenhang verschiedene Positionen kritisch durchleuchtet worden.

Änderungen der Pläne werden erläutert

Die Änderungen im Vergleich zum ursprünglichen Wettbewerbsbeitrag und den aktuellen Planungsstand will Architekt Holka in der Sitzung am Montag detailliert erläutern. In der nun vorliegenden Kostenberechnung geht das Büro HKP jetzt von folgenden Kosten aus: 93.424 Euro für den Umbau im Bestand und 464.509 Euro für den Anbau. Macht zusammen rund 558.000 Euro. „Ob sich noch weitere Einsparungsmöglichkeiten ergeben, wird sich im Zuge der Bauausführung zeigen“, meint Moos. 

Die Gemeindeverwaltung werde jedenfalls darauf achten, dass alle Möglichkeiten ausgeschöpft würden, um das auf 500.000 Euro gedeckelte Budget doch noch einzuhalten. Das könne aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht verbindlich zugesagt werden. Für die Ausstattung wurde nach Worten von Moos ein gesondertes Budget zur Verfügung gestellt, das eventuell zur Deckung in Teilbereichen genutzt werden könne.

Der Schulausschuss soll die Pläne am Montag zur Kenntnis nehmen, der Verwaltungsausschuss sie im September abnicken. Auf dieser Grundlage soll dann der Bauantrag gestellt werden. „Sobald die Baugenehmigung vorliegt, kann mit der Baumaßnahme begonnen werden“, erklärt Moos.

Weitere Themen der Schulpolitiker in der für interessierte Zuhörer öffentlichen Sitzung sind am Montagabend die Schulsozialarbeit an der IGS sowie die Mittagsverpflegungskosten in den Oytener Schulen.

pee

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Der rote Rucksack ist im Landtag angekommen

Der rote Rucksack ist im Landtag angekommen

Viele Zaungäste an der Edeka-Baustelle

Viele Zaungäste an der Edeka-Baustelle

Kommentare