Lichtblick für gebremstes Spielvergnügen in Oyten

Politik befasst sich mit Spielplatz an der Kloppenburger Straße

 Sonja Zieboll auf dem Spielplatz an der Kloppenburger Straße.
+
Aus Mangel an Spielmöglichkeiten vor der Haustür geht Sonja Zieboll im Prinzip gern mit ihren Kindern auf den Spielplatz an der Kloppenburger Straße. „Der einzige Nachteil ist, dass es keinen Zaun zur Straße hin gibt“, sagt sie – und wünscht sich natürlich einen Treffpunkt für Kinder und Eltern, der näher an ihrem Wohnbereich ist.

Oyten – Ein fragwürdiger Aufstieg zur Rutsche am Hang, wenige Spielgeräte für Kleinkinder, eine einzelne abgenutzte Bank mit Mülleimer und vor allem keine Umzäunung zur Straße hin – so stellt sich die Situation auf dem Spielplatz an der Kloppenburger Straße in Oyten dar. Anwohner, die mit ihren Kindern dort spielen, sind mit dieser Situation schon länger unzufrieden und haben Unterschriften gesammelt, um die Gemeinde zum Handeln zu bewegen (wir berichteten).

Nun tut sich tatsächlich etwas: Das Thema Spielplätze steht im Ausschuss für Jugend, Kultur, Soziales, Senioren und Sport (JUKSSS) am Mittwoch, 31. März, auf der Agenda.

Wer den Spielplatz an der Kloppenburger Straße an einem sonnigen Nachmittag aufsucht, stellt fest, dass sich verhältnismäßig viele Besucher auf dem am Bahndamm gelegenen Gelände versammelt haben.

Zum Beispiel Sonja Zieboll mit ihren beiden Kindern, die demnächst zwei und vier Jahre alt sind. „Ich wohne am Meyerdamm, in der Nähe vom Bultensee. Dort gibt es keine öffentlichen Spielplätze“, sagt sie. Daher steige sie notgedrungen mit den Kindern ins Auto, um Spielmöglichkeiten in Reichweite zu finden. Im Prinzip mag die Familie die Spielwiese an der Kloppenburger Straße – „dass es hier keinen Zaun zur Straße hin gibt, ist der einzige Nachteil“. Sonja Zieboll wohnt nicht in einem Neubaugebiet, „das sind alles Altbestände, aber es findet gerade ein Generationenwechsel statt. Zurzeit wohnen viele junge Familien dort“, erzählt sie. „Deshalb wäre es schön, einen Spielplatz vor der Tür zu haben, als Treffpunkt für Kinder und Mütter.“

Ähnlich geht es Stefanie Struß aus Schaphusen. Dort seien die fußläufigen Spielplätze sehr klein, sodass sie sich ebenfalls gern woanders umschaut, damit ihre beiden Söhne im Alter von zwei und fünf Jahren toben können. „Momentan sind wir am liebsten in Achim. Dort sehen die Spielplätze so einladend aus mit Spielgeräten für unterschiedliche Altersgruppen“, sagt Stefanie Struß.

In Oyten gibt es insgesamt 26 öffentlich zugängliche Kinderspielplätze in den Ortschaften, die von der Gemeinde Oyten unterhalten und gewartet werden. „Vor einigen Jahren war es baurechtlich vorgeschrieben, dass in Baugebieten mit einer bestimmten Anzahl an Bauplätzen auch ein Kinderspielplatz gebaut wird“, heißt es in der Beschlussvorlage zum JUKSSS. „Neben der grundsätzlichen Frage, in welchen Bereichen Kinderspielplätze notwendig sind, oder ob diese in bestimmten Bereichen noch fehlen, gibt es konkrete Anfragen.“ Deshalb will sich die Gemeinde mit dem Thema befassen. Besagte Anfragen kommen vom Einzugsbereich des Kinderspielplatzes Kloppenburger Straße sowie aus den Neubaugebieten Imhof und Rosengarten.

Zum Kinderspielplatz an der Kloppenburger Straße liegt der Verwaltung eine Unterschriftenliste vor. Zudem haben Anwohner Wünsche für eine Umgestaltung beziehungsweise Erneuerung des Kinderspielplatzes formuliert. Konkret wünschen sie sich weitere Bänke, einen Zaun als Abgrenzung zur Kloppenburger Straße sowie als Trennung vom Spazierweg oberhalb des Spielplatzes, der von vielen Hundehaltern genutzt wird, ein Spielplatz- und Hundeverbotsschild, weitere Mülleimer im Bereich des Spielplatzes sowie häufigere Leerung, Mülleimer und Hundekot-Beutel-Spender für den Spazierweg, Schaukeln inklusive Kleinkinderschaukel oder Nestschaukel sowie Kleinkinder taugliches Spielgerät (ein Spielhaus oder kleines Klettergerüst).

„Einige dieser Punkte können im Rahmen der baulichen Unterhaltung erledigt werden. Für neue Spielgeräte sind allerdings Haushaltsmittel vorzusehen. Gleiches gilt, wenn der Kinderspielplatz insgesamt eingezäunt werden soll“, schreibt die Verwaltung weiter in der Vorlage.

Die geschätzten Kosten für eine Umzäunung mit Stabgitterzaun belaufen sich laut Gemeindeverwaltung auf rund 12 000 Euro, „jedoch muss hier im Bereich der Hanglagen gegebenenfalls eine andere Form der Eingrenzung vorgenommen werden, da durch das Gefälle der Stabgitterzaun nur mit erhöhtem Aufwand aufstellbar ist. Zu prüfen wäre, ob hierzu gegebenenfalls eine Hecke gepflanzt werden könnte, die Kosten für den Zaun würden sich dadurch entsprechend reduzieren“.

Die Kosten für eine Kleinkinder- oder Nestschaukel liegen inklusive Fallschutz bei rund 4 000 Euro, für ein kleines Klettergerät oder ähnliches seien rund 11 500 Euro einzuplanen – inklusive Aufbau durch den Bauhof. Hinzu kämen Kosten für weitere Bänke und Mülleimer, sodass für die Gesamtmaßnahme 30 000 Euro zu kalkulieren seien.

Die Verwaltung stellt zudem fest: „Eine Einzäunung des Spielplatzgeländes ist nicht vorhanden, sodass der Spielplatz sowohl von der Straße als auch vom Fußweg oberhalb des Lärmschutzwalls betreten werden kann. Die ist insoweit besonders, da in der Regel die Spielplätze in Oyten eingezäunt oder zu- mindest durch Hecken begrenzt sind.“

Bei der jährlichen Spielplatzkontrolle im Februar 2020 wurden kleine Mängel festgestellt, „wobei festzustellen ist, dass die Hangrutsche Bestandschutz hat und heute so nicht mehr aufgebaut werden dürfte“. Über eine Modernisierung sei daher konkret zu beraten, bemerkt die Verwaltung abschließend in der Sitzungsvorlage.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Meistgelesene Artikel

Verdener Handel: Einschnitte ab Donnerstag

Verdener Handel: Einschnitte ab Donnerstag

Verdener Handel: Einschnitte ab Donnerstag
Verden und Achim von nächtlicher Ausgangssperre verschont – noch

Verden und Achim von nächtlicher Ausgangssperre verschont – noch

Verden und Achim von nächtlicher Ausgangssperre verschont – noch
Verdener Verwaltung gibt nach: Dickes Brett für das Podest vor dem Rathaus

Verdener Verwaltung gibt nach: Dickes Brett für das Podest vor dem Rathaus

Verdener Verwaltung gibt nach: Dickes Brett für das Podest vor dem Rathaus
Landkreis Verden: Inzidenz über 100 – wann kommen härtere Corona-Regeln?

Landkreis Verden: Inzidenz über 100 – wann kommen härtere Corona-Regeln?

Landkreis Verden: Inzidenz über 100 – wann kommen härtere Corona-Regeln?

Kommentare