Oyten feiert Bürgermeister a. D. Manfred Cordes zum Abschied

„... lass dein altes Leben hinter dir“

Das Abschiedsfest für Oytens Bürgermeister a. D. Manfred Cordes – in der ersten Reihe zwischen seiner Frau Heidrun und Landrat Peter Bohlmann – eröffnete die neue Bürgermeisterin Sandra Röse mit einer launigen und herzlichen Ansprache. Foto: Holthusen

Oyten - Von Petra Holthusen. Die Schlange der Gäste, die Manfred Cordes die Hand drücken, ihn umarmen und beschenken wollten, schien kein Ende zu nehmen heute Abend im Oytener Rathaus. Zur Verabschiedung des Oytener Bürgermeisters nach 18 Jahren im Amt richtete die Gemeinde ein Fest aus, und 170 Wegbegleiter aus Politik, Wirtschaft, Vereinen, Kitas und Schulen aus Oyten und den Nachbarkommunen feierten den 68-jährigen Sozialdemokraten und sein prägendes Wirken für Oyten in insgesamt 46 Jahren gelebter Gemeindepolitik.

Bürgermeisterin Sandra Röse, die im Rathaus Cordes’ Nachfolge angetreten hat, eröffnete den launigen Festakt mit herzlichen Worten, die den Menschen Manfred Cordes würdigten. In ihre Danksagung schloss sie Heidrun Cordes mit ein: Schließlich könne Picasso zufolge ein Mann nur so groß werden, wie die liebende Frau an seiner Seite ihn lasse – insofern sei Oytens Wachsen und Gedeihen Heidrun Cordes’ Verdienst , die ihren Mann sehr gelassen habe ...

„Ich verabschiede dich als wunderbaren Kollegen“, sagte Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte, „du warst ein ungeheuer erfolgreicher Bürgermeister, der alles für seine Gemeinde gegeben hat.“ Den Worten folgte donnernder Applaus im Saal.

Landrat Peter Bohlmann nannte den Anlass der Feier, nämlich Cordes’ Verabschiedung in den Ruhestand, einen traurigen. Betreuung, Bildung, Beschäftigung – dafür habe der Oytener Bürgermeister a. D. viel geleistet, und zwar immer „hart in der Sache, aber milde im Ton“.

Für Bühnenunterhaltung im Festprogramm sorgte die musikalische Großfamilie Cordes höchstpersönlich. Zum Auftakt sangen die Kinder für ihren Vater „Spinner“ von Revolverheld: „... lass dein altes Leben hinter dir, geh durch diese neue Tür ...“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wir sind die Generation Sandwich, na und?

Wir sind die Generation Sandwich, na und?

Weihnachtsgeschenke gekonnt loswerden

Weihnachtsgeschenke gekonnt loswerden

New-York: Das bietet der Reichen-Rummel Hudson Yards

New-York: Das bietet der Reichen-Rummel Hudson Yards

Fixe Ideen fix festhalten

Fixe Ideen fix festhalten

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung nach Unfall auf Bremer Straße

Vollsperrung nach Unfall auf Bremer Straße

Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck kommt nicht früher aus der Haft

Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck kommt nicht früher aus der Haft

49 Erdbeben über 2,0 in Niedersachsen - fast alle von Menschen gemacht

49 Erdbeben über 2,0 in Niedersachsen - fast alle von Menschen gemacht

Auszug droht: 96-jährige Demenzkranke kann Heimkosten nicht mehr zahlen

Auszug droht: 96-jährige Demenzkranke kann Heimkosten nicht mehr zahlen

Kommentare