Spendende und helfende Hände gesucht

Landjugend wappnet sich: 72-Stunden-Aktion startet bald

+
Würden sich über helfende Hände, Tipps, Arbeitsgeräte, Spenden und Co. freuen: die Mitglieder der Landjugend Wümme/Weser.

Landkreis – Der Countdown läuft für die Landjugend Wümme/Weser. Am Donnerstag, 23. Mai, startet ihre erste 72-Stunden-Aktion. Die Mitglieder haben anschließend drei Tage lang Zeit, eine individuelle gemeinnützige Aufgabe umzusetzen, die ihrem Dorf und der Gemeinschaft zugutekommt. Wie genau der Arbeitsauftrag lauten wird, ist bislang noch strengstens geheim. Verkündet wird er am Donnerstag, 23. Mai, im Schützenhaus im Oytener Ortsteil Sagehorn – von einem Agenten, der sich um 18 Uhr zu erkennen gibt.

Diese umfassen die Bereiche Dorferneuerung, Kulturpflege, Bildung sowie Naturschutz und reichen von der Herstellung von Sitzbänken über die Renovierung von Gemeinschaftsräumen bis hin zur Gestaltung von Kinderspielplätzen und Landschaftsparks. All das – und das ist der Clou – muss in nur 72 Stunden über die Bühne gehen. Denn am Sonntag, 26. Mai, muss das Ergebnis um 18 Uhr der Aktion öffentlich präsentiert werden.

Obwohl die Landjugend Wümme/Weser, die sich erst Ende Januar gründete, bereits rund 100 Mitglieder aus verschiedenen Gemeinden des Landkreises zählt, ist sie angewiesen auf zusätzliche Unterstützung. „Um unser Projekt umzusetzen, brauchen wir eine große Portion Einfallsreichtum, Kreativität, Spontanität, Organisationstalent und handwerkliches Know-how“, ist sich Jonas Jentsch aus dem Vorstand sicher. Zudem benötige die Landjugend eine ausgezeichnete Dorfgemeinschaft. „Jede Form der Unterstützung kann zum Gelingen der Aufgabe beitragen“, so Jentsch, der mit der Landjugend um Hilfe aus der Bevölkerung, den Vereinen und Firmen vor allem in den Gemeinden Oyten und Ottersberg wirbt.

„In was für Bereichen wir helfende Hände brauchen, ist allerdings komplett von der Aktion abhängig“, sagt Jonas Jentsch, der die Verkündung der Aufgabe kaum erwarten kann. Eine Vorahnung hat der 20-Jährige allerdings noch nicht. „Vielleicht müssen wir ja einen Spielplatz erneuern“, versucht er trotzdem einen Tipp abzugeben. Aber egal, welche Aufgabe die Landjugend am Ende meistern muss, ohne Unterstützung wird es schwer.

Wer wie helfen kann:

Die Landjugend sucht für ihre 72-Stunden-Aktion noch Unterstützer, die zum Beispiel selbst mit anfassen oder das Team mit Verpflegung versorgen. Auch Kurzentschlossene, die spontan vorbeischauen, um Tipps zu geben, sind herzlich willkommen. Des Weiteren werden Interessierte gesucht, die Arbeitsgeräte für die Dauer der Aktion zur Verfügung stellen können, Material spenden oder der Landjugend finanziell unter die Arme greifen wollen.

Die Verantwortlichen sind jederzeit auf ihrer Facebook- und Instagramseite oder per E-Mail an landjugend.wuewe@gmail.com erreichbar. Zudem kann auch unter der Telefonnummer 0170/4606914 der Kontakt hergestellt werden.

    503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • E-Mail
  • 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen
    503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Scheune in Ossenbeck brennt

Scheune in Ossenbeck brennt

Kraxeln in der Sächsischen Schweiz 

Kraxeln in der Sächsischen Schweiz 

So gelingen Einsteigern tolle Fotos

So gelingen Einsteigern tolle Fotos

Das bringen Foldables

Das bringen Foldables

Meistgelesene Artikel

Sperrung der Südbrücke

Sperrung der Südbrücke

Hoffest „In Rieda“ lockt zahlreiche Besucher 

Hoffest „In Rieda“ lockt zahlreiche Besucher 
503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.