Auf Feriensitzung Ausschuss-Ja zu nötigen Planänderungen 

Kita-Bau: Einstimmig weiter

Farbig ist hier die Lage der Kita samt Außengelände markiert. - Skizze: NWB-Planungsgesellschaft

Oyten - Zwar sei in diesem Jahr nicht mehr mit dem Baubeginn auf dem Grundstück beim kommunalen Friedhof zu rechnen, machte Baufachbereichsleiter Michael Rath aus der Verwaltung im Gemeindeentwicklungsausschuss deutlich. Doch einstimmig wurden jetzt schon mal auf einer Extra-Feriensitzung die für den Neubau nötigen Flächennutzungs- und Bebauungsplanänderungen „abgesegnet“.

Am Montag wird nun der Oytener Gemeinderat endgültig und fristgerecht darüber beschließen. Es gilt weiterhin das Ziel, die für fünf Gruppen und insgesamt 95 Kinder konzipierte Kita in etwa einem Jahr zu eröffnen.

Vor allem rasant angestiegene Nachfrage nach Krippenplätzen zur Betreuung ein- bis zweijähriger Kinder hatte wie berichtet zu Engpässen im Oytener Kita-Bereich und der Entscheidung geführt, neben sechs bestehenden noch eine siebte Kita in der Gemeinde zu schaffen. Von 3,21 Millionen Euro Kosten für den L-förmigen Bau mit Obergeschoss wird ausgegangen.

Auch der Bebauungsplan „Friedhof“ muss geändert werden, da ein Teil der dazugehörigen Grünfläche und zudem der jetzige Parkplatz mit für die neue Kita gebraucht werden.

Gravierendere Einwände gegen das Bauvorhaben gab es im Rahmen der frühzeitigen Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung nicht, erläuterte Thomas Aufleger vom Oldenburger NWB-Planungsbüro im Ausschuss. Ohne weitere Diskussion stimmte dieser daher einmütig dem Feststellungsbeschluss zum geänderten Flächennutzungsplan und dem Satzungsbeschluss zum geänderten „Friedhofs“-Bebauungsplan zu. - la

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Kommentare