Workshop des Turnkreises 

Kickbox-Aerobic der Renner

Viel Spaß hatten 52 lizensierte Übungsleiter/innen des NTB bei ihrem ganztägigen Fortbildungsworkshop in Oyten. Neben Anregungen für die Fitnesskurse in ihren Sportvereinen nahmen die Trainerinnen als Lohn auch Lizenzverlängerungen mit. - Fotos: Woelki

Oyten - „Slide Pads“, „Balance nach den fünf Elementen“ oder „deepWork“ – das hört sich nicht nur spannend an, sondern sieht auch interessant aus. Und macht offensichtlich viel Spaß. Der jedenfalls stand den Damen ins Gesicht geschrieben, als sie am Samstag in Oyten die neuen Fitnesstrends mit schwingenden Hüften und kreisenden Armen ausprobierten.

52 lizensierte Übungsleiterinnen und Übungsleiter von Sportvereinen aus den Landkreisen Verden, Osterholz, Rotenburg und Cuxhaven nahmen in den Grundschulturnhallen an der Jahnstraße und der Pestalozzistraße an dem ganztägigen Mega-Workshop teil, den der Turnkreis Verden im Niedersächsischen Turnerbund (NTB) bereits zum neunten Mal in Oyten für lizensierte Trainerinnen und Übungsleiterinnen ausrichtete.

Organisation und Leitung lagen in den bewährten Händen der stellvertretenden Vorsitzenden des Turnkreises Verden, Birgit Knöpfle-Vogelsang. „Insgesamt zählen wir 52 Teilnehmer“, berichtete Birgit Knöpfle-Vogelsang, „ich hatte mit mehr gerechnet – aber die Erkältungswelle geht momentan um.“ Unter den Teilnehmern fanden sich naturgemäß nur wenige Männer, die meisten waren Frauen, die die neuesten Trends kennenlernen oder ihre Kenntnisse auffrischen wollten. Eingeteilt in verschiedene Gruppen, erlebten die Übungsleiterinnen in je zwei Durchgängen Praxiseinheiten zu ganz unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Fitness und Kinderturnen. Die Inhalte vermittelten sechs Referentinnen und „Vorturnerinnen“. In der Mittagspause verwöhnten die Gastgeberinnen die Teilnehmerinnen mit einem großen Buffet im Vereinsheim des TV Oyten.

„Besonders die neuen Trends wie deepWork, Crosstraining, bodyArt Energetics oder Kickbox-Aerobic interessierten die Teilnehmerinnen. Auffällig war dabei das Kickbox-Aerobic, in dem Elemente aus dem Kickboxen mit fetziger Musik zu einem Workout verbunden werden. Das macht richtig viel Spaß“, so Knöpfle-Vogelsang. Auch „deepWork“ gefiel zahlreichen Teilnehmerinnen. Bei dem athletischen Ganzkörpertraining wechseln An- und Entspannung in schneller Folge, werden auch die tiefliegenden Muskelschichten beansprucht und wird der Körper richtig ins Schwitzen gebracht.

Neben vielen neuen Anregungen für die Fitnesskurse in ihren Sportvereinen nahmen die begeisterten Übungsleiterinnen von dem Oytener Mega-Workshop als Lohn auch Lehrgangsbescheinigungen zur Lizenzverlängerung mit. 

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Der rote Rucksack ist im Landtag angekommen

Der rote Rucksack ist im Landtag angekommen

Viele Zaungäste an der Edeka-Baustelle

Viele Zaungäste an der Edeka-Baustelle

Kommentare