37 Gründer im Ortsverband

Landjugend Wümme/Weser: Junger Schwung fürs Land

Den Vorstand der Landjugend Wümme/Weser bilden: (von links) Selina Höhne, Timo Wallat, Dennis Johannesmann, Fiona Böse, Maik Luehsen, Amelie Gieschen, Jonas Jentsch und Kevin Cordes. Foto: Woelki
+
Den Vorstand der Landjugend Wümme/Weser bilden: (von links) Selina Höhne, Timo Wallat, Dennis Johannesmann, Fiona Böse, Maik Luehsen, Amelie Gieschen, Jonas Jentsch und Kevin Cordes.

Sagehorn - 37 junge Erwachsene haben am Sonntag die Landjugend Wümme/Weser aus der Taufe gehoben. Schauplatz der Gründungsversammlung für den neuen Verein war das Schützenhaus in Sagehorn - von diesem Oytener Ortsteil war die Initiative junger Leute zur Gründung einer Landjugendgruppe für den nördlichen Landkreis ausgegangen.

Unter dem Dach der neuen Landjugend Wümme/Weser vereinen sich Jugendliche und junge Erwachsene von 14 Jahren bis Mitte 30 aus allen Ortschaften der Gemeinde Oyten und des Fleckens Ottersberg sowie aus Achim und Badenermoor.

Nach einer ersten Infoveranstaltung im Sagehorner Schützenhaus im vergangenen Jahr hatten Fiona Böse und Jonas Jentsch die Gründung der Landjugend weiter forciert, sich Mitstreiter gesucht und jetzt am Sonntag zur Gründungsversammlung eingeladen. Die Vereinsgründung mit 37 Mitgliedern erfolgte im Beisein von Bürgermeister Manfred Cordes und weiteren Ratsmitgliedern aus der Gemeinde Oyten.

Insgesamt füllten mehr als 50 Gäste das Schützenhaus, darunter auch Jugendliche unter 18 Jahren, die mit Einwilligung ihrer Eltern dem Verein beitreten konnten.

Initiatorin und Versammlungsleiterin Fiona Böse schilderte nochmal den Grundgedanken der Vereinsgründung. Vor allem plant der neue Verein in der alten Tradition der Landjugenden, die seit Jahrzehnten feste Gemeinschaften in vielen Dörfern bilden, das Brauchtum, den Zusammenhalt und die Geselligkeit junger Menschen im ländlichen Raum zu pflegen in Form von regelmäßigen Treffen, Festen, Tanzveranstaltungen und Bräuchen wie dem Maibaumaufstellen oder dem Pfingstbaumpflanzen.

Gut besucht war die Gründungsversammlung.

In der gut vorbereiteten Gründungsversammlung segneten die Anwesenden die Satzung ab und gründeten per Beschluss offiziell einen selbstständigen Landjugendverein, der sich der Niedersächsischen Landjugend anschließt. Dafür stimmte die große Mehrheit.

Beate Böse, Vorsitzende des Schützenvereins Sagehorn, hatte alternativ vorgeschlagen, die Landjugend als Sparte des Schützenvereins mit eigenem Spartenvorstand zu gründen. Diese Idee fand keine Mehrheit in der Versammlung. Nur wenige Anwesende, abzuzählen an zwei Händen, befürworteten diese Variante.

Nach der Verabschiedung der Satzung wählte die Versammlung einen Vorstand. Der setzt sich in Form eines Vorstandsteams aus Fiona Böse, Jonas Jentsch, Timo Wallat, Dennis Johannesmann und Selina Höhne zusammen sowie aus Schriftführerin Amelie Gieschen und den beiden Kassenwarten Maik Luehsen und Kevin Cordes.

„Als unsere erste Aktion werden wir uns im Mai an der 72-Stunden-Aktion der Landjugend beteiligen“, kündigte Fiona Böse an. „Einfach ma machen“ ist dieses Jahr Slogan der niedersachsenweiten Landjugend-Aktion vom 23. bis 26. Mai, bei der sich die örtlichen Gruppen zumeist einer Herausforderung technischer, baulicher und organisatorischer Art stellen, an deren Ende in der Regel ein Ergebnis für einen guten Zweck steht.  

woe

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Meistgelesene Artikel

Das vielleicht letzte Baugebiet Verdens

Das vielleicht letzte Baugebiet Verdens

Das vielleicht letzte Baugebiet Verdens
CDU und Grüne gehen mit von Seggern:  „Für ein starkes Dörverden“

CDU und Grüne gehen mit von Seggern: „Für ein starkes Dörverden“

CDU und Grüne gehen mit von Seggern: „Für ein starkes Dörverden“
Monika Röge-Egbers aus Völkersen ist Senioren-Assistentin

Monika Röge-Egbers aus Völkersen ist Senioren-Assistentin

Monika Röge-Egbers aus Völkersen ist Senioren-Assistentin
217 Kritiker-Unterschriften gegen Ruheforst-Pläne

217 Kritiker-Unterschriften gegen Ruheforst-Pläne

217 Kritiker-Unterschriften gegen Ruheforst-Pläne

Kommentare