IGS-Schüler legen Beet mit 50 verschiedenen Arten an / Flüchtlinge helfen bei Projekt

Kräuter aus eigener Ernte für die Schulmensa

+
Oytener IGS-Schüler und Flüchtlinge legten gestern gemeinsam ein Kräuterbeet im Innenhof der Schule an.

Oyten - Schöllkraut, Olivenkraut, eine Auswahl verschiedener Minzen, Schild-ampfer, Winterkresse und Ysop – mehr als 50 verschiedene würzige und wuchsfreudige Kräuter pflanzte eine Gruppe Fünft- bis Siebtklässler der IGS Oyten gestern in einem neu angelegten Kräuterbeet im klimatisch begünstigten Innenhof der Schule in die Erde. Die spätere Ernte soll in der Schulmensa in den dort zubereiteten Gerichten Verwendung finden.

„Wir haben die vielen Kräuterarten von unserem Obst- und Gemüselieferanten Tim Keller, Inhaber der Firma Reinhard Schmidt, für die Aktion zur Verfügung gestellt bekommen“, freute sich Kerstin Wendorff, Mutter und Mitglied des Mensa-Rates. Zusammen mit Projektleiterin Karola Kunkelmoor, Lehrerin des Wahlpflichtkurses Umwelt an der Schule, betreute Wendorff die Aktion.

Bei der Vorbereitung des Beets und dem Pflanzen der Kräuter standen den Schülern auch drei junge Flüchtlinge hilfreich zur Seite, die aus dem Iran und Afghanistan kommen und in Sagehorn wohnen. Einsatzfreudig griffen Michael, Mohsen und Hamid gestern zu Spaten und Forke und halfen mit. Verständigungsschwierigkeiten gab es keine, dafür aber viel Spaß an der gemeinsamen Arbeit des Tagesprojekts.

Der Kontakt zu den Flüchtlingen war über den Caritas-Verband zustande gekommen, der für die Sozialbetreuung der Flüchtlinge zuständig ist und sich bemüht, sie so oft wie möglich in das öffentliche Leben in Oyten einzubeziehen.

Die Schule verfügte übrigens bereits mal über eine Kräuterspirale, die in einer Projektarbeit vor zwei Jahren neben dem Schulgarten errichtet wurde. Die Kräuter gediehen zwar, aber Unbekannte zerstörten die Anlage mutwillig. „Hier im Innenhof ist es sehr geschützt. Zum einen vor Wind und Wetter und zum anderen vor ungebetenen Gästen“, sagte Kerstin Wendorff, die sich über die Motivation der Schüler und der Flüchtlinge freute.

kr

Mehr zum Thema:

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Kommentare