Zum Glück keine Fahrgäste an Bord

Flammen aus dem Linienbus

Einen Brand im Motorraum eines Linienbusses löschte die Ortsfeuerwehr am Mittwochabend auf der L168 in Bassen.
+
Einen Brand im Motorraum eines Linienbusses löschte die Ortsfeuerwehr am Mittwochabend auf der L168 in Bassen.

Bassen - Ein letztes Mal an dem Tag steuerte der Busfahrer (37) die Linie 730. Er saß am Mittwochabend allein in dem Bus, als er in der Ortsdurchfahrt Bassen plötzlich einen Leistungsabfall des Motors bemerkte. Beim Blick in den Rückspiegel sah er Qualm und hielt sofort an.

Flammen schlugen aus dem Motorraum des Busses, die der Fahrer mit dem bordeigenen Feuerlöscher zu ersticken versuchte. Lastwagenfahrer eilten mit weiteren Feuerlöschern zu Hilfe, bis die alarmierte Ortsfeuerwehr Bassen mit Schaum die letzten Glutnester löschte.

Die Ortsdurchfahrt Bassen (L168) musste während der Löscharbeiten für eine Stunde gesperrt werden.

„Gottseidank befanden sich keine Fahrgäste im Bus, wir hätten sonst mit Verletzten rechnen müssen“, so Arne Grieme, Einsatzleiter der Polizei vor Ort. Denn auch im Bus selbst habe es eine starke Rauchentwicklung gegeben. Nach Angaben eines Feuerwehrmanns habe sich das Abgassystem im Motorraum überhitzt und die Isolierung in Brand gesetzt, so Grieme. Menschen seien bei dem Brand nicht verletzt worden, es sei lediglich Sachschaden entstanden.

chb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Drei Mehrfamilienhäuser fürs Lindenquartier

Drei Mehrfamilienhäuser fürs Lindenquartier

Drei Mehrfamilienhäuser fürs Lindenquartier
Waldschlößchen Daverden: Mehr als viel Arbeit und brennende Füße

Waldschlößchen Daverden: Mehr als viel Arbeit und brennende Füße

Waldschlößchen Daverden: Mehr als viel Arbeit und brennende Füße
Online-Marktplatz und ein dicker Happen

Online-Marktplatz und ein dicker Happen

Online-Marktplatz und ein dicker Happen
In den Grundschulen Morsum und Blender wird jetzt vor Ort frisch gekocht

In den Grundschulen Morsum und Blender wird jetzt vor Ort frisch gekocht

In den Grundschulen Morsum und Blender wird jetzt vor Ort frisch gekocht

Kommentare