Glitzerglanz und Gewusel

Weihnachtsmarkt in Bassen mit 65 Ständen – und ganz vielen Besuchern

Na sieh mal einer an: Nach Bassen kam der Nikolaus auch. Sogar mit einem Motorradgespann. - Fotos: Woelki

Bassen - Der Duft von Glühwein und Gebäck weckt wohl bei vielen sogleich positive Regungen. So auch auf dem Weihnachtsmarkt am ersten Adventssonntag bei „Blocks Huus“. Das Duftgemisch aus Zuckerwerk, Glühwein und Gebratenem sowie der Glitzerglanz empfing die Besucher bereits vor der Scheune in der kleinen Budenstadt auf dem Vorplatz der Dorfgemeinschaftsanlage.

Wieder einmal strömten die Gäste zum Weihnachtsmarkt. Mit einem attraktiven Programm an den 65 Ständen von Kunsthandwerk, darunter schicke Holz- und Textilarbeiten, Fensterbilder, Lichterketten, Engel, Weihnachtsgestecke, kulinarische Leckereien und einer weiteren großen Auswahl an Geschenkartikeln, begeisterte der Markt die zahlreichen kleinen und großen Besucher aus der nahen und weiteren Umgebung.

Weihnachtsmarkt in Bassen

Auch der Nikolaus schaute vorbei und reiste dabei sogar mit einem historischen Motorrad-Gespann an. Der Rauschebärtige verteilte natürlich wieder großzügig Naschwerk an die Kinder.

In der Scheune und der Gemeinschaftsanlage stellten weitere Aussteller aus. Genau vor dem Scheuneneingang, wo die Blaskapelle Oyten bei kalten Temperaturen Weihnachtslieder vortrug, war der Förderverein Pieps der Kindertagesstätte Bassen mit einem Waffelverkauf vertreten. „Wir sind jedes Jahr dabei, um Spenden zu sammeln, um die Kindertagesstätte zu unterstützen“, berichtete Katrin Böhling.

Auch Arnfried Hoffmann und seine Frau Doris präsentierten ihre Arbeiten in Bassen.

Seit einigen Jahren ist Gudrun Bischoff mit ihren dekorativen Weihnachtskugeln auf dem Markt. „Die Motive auf den Kugeln bekommt mit Zauberfolie drauf“, verriet Bischoff.

In der Scheune herrschte wie in den Vorjahren ein großes Gewusel. Aber nicht nur hier, sondern auch an den Ständen in der Gemeinschaftsanlage war jede Menge los. Christine Stubbemann präsentierte Weihnachtsmotive nach eigenen Ideen, „die ich aus Styropor mit einem heißen Draht ausschneide“, berichtet sie. „Man muss sich doch ein Hobby suchen“, schmunzelte Arnfried Hoffmann, der mit seiner Frau Doris kunstvolle Papierarbeiten ausstellte, mit Sprüchen, kleinen Texten und Fotos versehen. 

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Meistgelesene Artikel

Kinder-Second-Hand-Basars überreicht 650 Euro an „Café Wir in Achim“

Kinder-Second-Hand-Basars überreicht 650 Euro an „Café Wir in Achim“

„Das erste Buch“ wird an alle Erstklässler in Oyten und Sagehorn verschenkt

„Das erste Buch“ wird an alle Erstklässler in Oyten und Sagehorn verschenkt

Unbekannter verschenkt in Verden Teddy an kleines Mädchen

Unbekannter verschenkt in Verden Teddy an kleines Mädchen

Luttumer Grundschüler setzen Zwiebeln

Luttumer Grundschüler setzen Zwiebeln

Kommentare