Fiat-500-Fans rollen aus allen Himmelsrichtungen zum 34. Backsberg-Treffen

Dolce Vita auf vier Rädern

+
Michael Heinrich, Elmar Lance, Dirk Hennings und Lars Ricke (v.li.) fachsimpeln.

Oyten - Er ist winzig, er ist italienisch und strahlt so viel nostalgisches Dolce-Vita-Feeling aus: der Fiat 500.

Rund 100 Fiat-500-Fans frönten ihrer gemeinsamen Leidenschaft am Wochenende beim 34. Fiat-Treffen auf dem Oytener Backsberg, das einmal mehr Ulrike und Harald Prien organisiert hatten – natürlich selbst begeisterte Fiat-500- Fahrer. Die Gäste rollten aus allen Himmelsrichtungen an.

„Die Zahl der Teilnehmer ist seit Jahren beinahe konstant“, erzählt Harald Prien, „die Leute reisen aus dem gesamten Bundesgebiet an, von Coburg bis Kiel, aber auch aus den Niederlanden. Manche kommen seit 30 Jahren zu unseren Treffen.“ Viele der Teilnehmer, zumeist im reiferen Alter, hätten den Fiat 500 immer behalten, weil das Auto sie an ihre Studentenzeit erinnere oder an ihre Anfänge beim Autofahren. Andere könnten sich von dem Kleinwagen nicht trennen, „weil man vieles selber reparieren kann und die Technik überschaubar ist“, bestätigen Michael Heinrich, Elmar Lance, Dirk Hennings und Lars Ricke, die sich fachsimpelnd um zwei Fiats versammelt haben.

„Damals als Student hatte man kein Geld. Deshalb fuhr man einen Fiat 500. Es war mein erstes Auto. Ich bin dabei geblieben, obwohl viele sogar als Zweitwagen ein größeres Auto fahren“, schmunzelt Hennings. „Mich begeistert der sparsame Zwei-Zylinder-Motor. Man kann vieles selber reparieren. Man braucht nur einen Schraubenschlüssel“, sagt Elmar Lance.

Nach Priens Worten stammte der älteste Fiat beim 34. Backsberg-Treffen aus den 60er Jahren. Aber „das Design, die Technik und verbunden damit die italienische Lebensfreude begeistern uns immer noch“. Beim jüngsten Treffen verzückten die Teilnehmer nicht nur Benzingespräche am Lagerfeuer und gemütliche Grill-Runden zwischen Campingzelten, sondern auch eine Ausfahrt zum Teilemarkt nach Bruchhausen-Vilsen und ein Besuch auf dem Moorpfad in Tarmstedt.

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Im Jaguar gegen die Leitplanke

Im Jaguar gegen die Leitplanke

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Kommentare