Rotary-Club Oyten feiert 25-jähriges Bestehen mit interessantem Festvortrag

Feuerwehr statt Fragezeichen

25 Jahre Rotary-Club Oyten: Beim Festakt im Rathaus überreichte Bürgermeister Manfred Cordes (li.) eine Urkunde der Gemeinde an den Club-Präsidenten Ralf-Achim Vetter. Governor Remmer Edzards aus Emden (rechts) gratulierte ebenfalls. - Fotos: Hägermann

Oyten - Die schlechte Nachricht ereilte Dr. Ralf-Achim Vetter, Präsident des Rotary-Clubs Oyten, am Freitag per Telefon: Die Agentur von Jens Wawrczeck teilte mit, dass der Künstler erkrankt sei. Wawrczeck sollte am Sonntag bei der 25-Jahr-Feier der Rotarier im Rathaus in Oyten den Festvortrag halten – und auf den hatten sich alle gefreut.

Jens Wawrczeck ist seit Jahrzehnten die deutsche Stimme von Detektiv Peter Shaw in der Kult-Hörspielreihe „Die 3 Fragezeichen“ und sein Bericht über „Mein Leben als Fragezeichen“ wäre ein Programmhöhepunkt gewesen.

Ralf-Achim Vetter reagierte schnell und fand adäquaten Ersatz. Rotarier sind ja bekanntlich gut vernetzt und vom Freundschaftsgedanken geleitet. Einer dieser Freunde von Vetter heißt Frank Knöpker. Er lebt in Lohne, ist einer von neun ehrenamtlichen Regierungsbrandmeistern in Niedersachen und jemand, der Freunde nicht hängen lässt. Sonntag referierte er nun bei der 25-Jahr-Feier über „Wirtschaft und Feuerwehr“.

Dieses Thema von Relevanz war für Knöpker kein Grund, gänzlich auf humoristische Passagen zu verzichten: „Planung ersetzt Zufall durch Irrtum“, schob der Regierungsbrandmeister schmunzelnd ein, um danach den ehrenamtlichen Feuerwehrdienst als „Pflichtaufgabe für die Gemeinde“ zu definieren.

Regierungsbrandmeister Frank Knöpker zeigte in seiner Festrede Parallelen auf zwischen Rotary und Feuerwehr.

Knöpker zeigte Parallelen auf zwischen Rotary und Feuerwehr – die Bewältigung humanitärer Aufgaben – und erinnerte an die Vielzahl der Brandbekämpfer und Lebensretter in Deutschland: „Hier gibt es 1,1 Millionen Feuerwehrleute.“ Die seien durch ständige Veränderungen gefordert, würden bis zu fünf Jahre lang ausgebildet und verfügten über „soziale Kompetenzen“, die für Unternehmen sehr interessant seien: „Die meisten Ortsbrandmeister“, sagte Frank Knöpker, „besitzen die Fähigkeiten eines guten Managers.“ Sie entschieden verantwortungsbewusst über das Wohlergehen von Menschen und den Erhalt materieller Werte. Daraus folgerte Knöpker: „Alle Unternehmer sollten mehr Feuerwehrleute einstellen.“

Vor der Festrede hatte Club-Präsident Ralf-Achim Vetter die Festgäste begrüßt, hatte Bürgermeister Manfred Cordes den Rotariern im Namen des Rates und der Gemeinde Oyten für das Engagement gedankt und hatte Governor Remmer Edzards aus Emden die Glückwünsche des Rotary-Weltpräsidenten Ravi Ravidran überbracht. Axel Burmeister von den Achimer Rotariern und Beatrix Alhusen, Präsidentin des Inner Wheel Clubs Verden, schlossen sich mit eigenen guten Wünschen an. Für den edlen musikalischen Rahmen der Feier sorgten Akteure der Bremer Musical Company. Dem Oytener Rotary-Club gehören aktuell 30 Männer an, die sich neben der Unterstützung für internationale Hilfsprojekte vor allem regional durch das Projekt „Schüler helfen Schülern“ einen Namen gemacht haben. Einen Großteil der Spenden nehmen die Rotarier bei ihren großen Büchermärkten in Oyten ein. Und was nun die „3 Fragezeichen“ angeht: Laut Ralf-Achim Vetter will der Rotary-Club Oyten sich bemühen, alle drei deutschen Synchronstimmen für eine passende Gelegenheit zu verpflichten. 

häg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Adrian Mohr punktet im Heimspiel

Adrian Mohr punktet im Heimspiel

Meisterhaftes „Moord-Kumplott“ der Achimer Speeldäl

Meisterhaftes „Moord-Kumplott“ der Achimer Speeldäl

134. Elite-Auktion in der Niedersachsenhalle

134. Elite-Auktion in der Niedersachsenhalle

Kommentare