1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden
  4. Oyten

Schwerer Unfall auf der A1 bei Bremen: Lkw kommt von der Fahrbahn ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Ein Lkw ist auf der A1 bei Bremen von der Fahrbahn abgekommen. Um ihn herum sind Einsatzkräfte der Feuerwehr zu sehen.
Der Lkw, der auf der A1 von der Fahrbahn abgekommen ist, steht in einer Böschung neben der Autobahn. © Christian Butt

Unfall auf der Autobahn 1 nahe Bremen: Zwischen dem Bremer Kreuz und der Anschlussstelle Uphusen/Mahndorf rast ein Lkw von der A1 aus in eine Böschung.

Oyten – Am späten Montagnachmittag, 4. April 2022, hat sich auf der Autobahn 1 ein schwerer Unfall ereignet, der den Verkehr auf der A1 maßgeblich beeinträchtigt. Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist zwischen dem Bremer Kreuz und der Anschlussstelle Uphusen/Mahndorf ein Lkw rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dabei ist der 40-Tonner neben der A1 durch das vom Regen aufgeweichte Erdreich gepflügt und erst einige Meter weiter in einer Böschung zum Stehen gekommen.

Unfall auf der A1 bei Bremen: Zufällig vorbeikommende Sanitäter aus Oldenburg leisten erste Hilfe

Nachdem es zunächst noch hieß, der Fahrer des Lkws sei bei dem Unfall auf der A1 zwischen dem Bremer Kreuz und der Anschlussstelle Uphusen/Mahndorf in seinem Führerhaus eingeklemmt worden, entpuppte sich dies glücklicherweise als falscher Alarm. Stattdessen hatte der Fahrer des Lkws Glück im Unglück: Sanitäter eines Rettungswagens aus Oldenburg, der auf der A1 unterwegs war und zufällig an der Einsatzstelle vorbeikam, befreiten den Lkw-Fahrer aus dem Führerhaus und leisteten erste Hilfe.

Die Feuerwehrkräfte aus Oyten, die nach dem Unfall auf der A1 zwischen dem Bremer Kreuz und der Anschlussstelle Uphusen/Mahndorf alarmiert worden waren, mussten nicht mehr eingreifen. Sie sicherten lediglich noch die Unfallstelle ab. Der Verkehr kann in Fahrtrichtung Osnabrück die Unfallstelle derzeit zweispurig passieren, dennoch kommt es aber zu einem Rückstau bis über das Bremer Kreuz hinaus. Auf der Gegenfahrbahn gibt es auch einen Stau – aufgrund von Gaffern.

Weiterer Lkw-Unfall: A27 nach Bremen muss gesperrt werden

Bereits am Montagmorgen ist es bei Verden auf der A27 zu einem Unfall gekommen, an dem ein Lkw beteiligt war. Nach einem Unfall auf der Autobahn 27 musste die Strecke nach Norden voll gesperrt worden. Die Autobahnpolizei berichtete von einer langwierigen Bergungsaktion. Ein Lastwagen war nach ersten Informationen der Autobahnpolizei Langwedel auf der Fahrbahn umgekippt. Aus unbekannten Gründen habe der Fahrer die Kontrolle über den mit Holz beladenen 40-Tonner verloren. Der Lkw war gegen die Mittelschutzplanke geprallt und dann umgekippt, womit er die gesamte Fahrbahn in Richtung Bremer Kreuz versperrte. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare