Erntefest in Bassen

1 von 64
Ein „Jägerstuhl“ oder eine „Kirche“ oder „Pinguine“ rollten durch Bassen beim großen Festumzug mit mehr als 600 Mitwirkenden mit seinen überaus bunten, prachtvollen Motiven zum dreitägigen Bassener Erntefest als das größte in der Region am Wochenende.
2 von 64
Ein „Jägerstuhl“ oder eine „Kirche“ oder „Pinguine“ rollten durch Bassen beim großen Festumzug mit mehr als 600 Mitwirkenden mit seinen überaus bunten, prachtvollen Motiven zum dreitägigen Bassener Erntefest als das größte in der Region am Wochenende.
3 von 64
Ein „Jägerstuhl“ oder eine „Kirche“ oder „Pinguine“ rollten durch Bassen beim großen Festumzug mit mehr als 600 Mitwirkenden mit seinen überaus bunten, prachtvollen Motiven zum dreitägigen Bassener Erntefest als das größte in der Region am Wochenende.
4 von 64
Ein „Jägerstuhl“ oder eine „Kirche“ oder „Pinguine“ rollten durch Bassen beim großen Festumzug mit mehr als 600 Mitwirkenden mit seinen überaus bunten, prachtvollen Motiven zum dreitägigen Bassener Erntefest als das größte in der Region am Wochenende.
5 von 64
Ein „Jägerstuhl“ oder eine „Kirche“ oder „Pinguine“ rollten durch Bassen beim großen Festumzug mit mehr als 600 Mitwirkenden mit seinen überaus bunten, prachtvollen Motiven zum dreitägigen Bassener Erntefest als das größte in der Region am Wochenende.
6 von 64
Ein „Jägerstuhl“ oder eine „Kirche“ oder „Pinguine“ rollten durch Bassen beim großen Festumzug mit mehr als 600 Mitwirkenden mit seinen überaus bunten, prachtvollen Motiven zum dreitägigen Bassener Erntefest als das größte in der Region am Wochenende.
7 von 64
Ein „Jägerstuhl“ oder eine „Kirche“ oder „Pinguine“ rollten durch Bassen beim großen Festumzug mit mehr als 600 Mitwirkenden mit seinen überaus bunten, prachtvollen Motiven zum dreitägigen Bassener Erntefest als das größte in der Region am Wochenende.
8 von 64
Ein „Jägerstuhl“ oder eine „Kirche“ oder „Pinguine“ rollten durch Bassen beim großen Festumzug mit mehr als 600 Mitwirkenden mit seinen überaus bunten, prachtvollen Motiven zum dreitägigen Bassener Erntefest als das größte in der Region am Wochenende.

Da staunte jeder: Eine „Badewanne“ rollte über Bassens Straßen. Die avancierte zu einem echten Hingucker, da zwei junge Badenixen darin herumtollten. Oder auch ein „Jägerstuhl“ oder eine „Kirche“ oder „Pinguine“ rollten durch Bassen beim großen Festumzug mit mehr als 600 Mitwirkenden mit seinen überaus bunten, prachtvollen Motiven zum dreitägigen Bassener Erntefest als das größte in der Region am Wochenende.

Erneut begeisterten die Festwagen mit einer Ideenvielfalt an kreativen Ideen das Publikum. Der Festumzug von mehr als einem Kilometer Länge zählte 60 Wagen, davon vier Kinderwagen. Dieser in der Region größte Umzug bei angenehmen Temperaturen ähnelte einmal wieder an Karnevalsumzügen – von Menschenmassen an der Umzugsstrecke bestaunt und bejubelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Anwohner testen die Hurricane-Rutsche

Als erste Gäste auf dem Hurricane-Gelände durften Anwohner am Mittwoch Abend bei einer Führung die Open Air-Disco, White und Green Stage sowie die …
Anwohner testen die Hurricane-Rutsche

„Midnight Summer Shopping“ in Scheeßel

Im Scheeßeler Kernort ging am Freitagabend die lange Einkaufsnacht mit dem dreizehnten „Midnight Summer Shopping“ des Gewerbe- und Verkehrsvereins …
„Midnight Summer Shopping“ in Scheeßel

Florian Bruns' Werdegang

Florian Bruns war bis Ende der Saison 2016/2017 Co-Trainer an der Seite von Werder-Chefcoach Alexander Nouri. Seine fußballerische Laufbahn im …
Florian Bruns' Werdegang

Das sind die häufigsten Irrtümer über Zecken

Von April bis September lauern sie auf ihre Wirte: Holzbock, Schafzecke oder die braune Hundezecke. Die Redaktion klärt die häufigsten Irrtümer auf.
Das sind die häufigsten Irrtümer über Zecken

Meistgelesene Artikel

Festkommers der Hohener Feuerwehr

Festkommers der Hohener Feuerwehr

Suedlink-Trasse ist nicht mit dem Lineal zu ziehen

Suedlink-Trasse ist nicht mit dem Lineal zu ziehen

Schwer Verletzte bei Unfall

Schwer Verletzte bei Unfall

„Sie haben uns machen lassen“

„Sie haben uns machen lassen“