Weitere Produkte der Marke "Morgenland" betroffen

Rückrufaktion: Erhöhter Blausäuregehalt in Aprikosenkernen

Oyten - Der Lebensmittelhersteller Egesun hat weitere Aprikosenkerne der Marke "Morgenland" zurückgerufen. Bei Nachkontrollen sei ein erhöhter Gehalt an Blausäure festgestellt worden, hatte das Unternehmen bereits am 4. Juli mitgeteilt.

Betroffen ist das Produkt "Morgenland Süße Aprikosenkerne, Bio, 250g". Der Rückruf wurde um einige Chargen-Nummern erweitert, meldete lebensmittelwarnung.de am Freitag. 

Betroffen sind auch: FA 150173 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 19. April 2016, FA 150327 (MHD 20. April 2016), FA 150474 (MHD 27. April 2016), FA 150475 (MHD 25. Mai 2016), FA 150476 (MHD 27. Juni 2016), FA 150477 (MHD 24. August 2016), FA 151350 (MHD 20. Dezember 2016), FA 151351 (MHD 20. Januar 2017) und FA 151353 (MHD 20. Februar 2017). 

Anfang Juli waren bereits die Chargen-Nummern L160571, L160369, L160923, FA151094, FA151071, FA150960 und FA150959 mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 22. März 2017, 2. März 2017, 29. April 2017, 15. Oktober 2016, 15. September 2016, 24. Oktober 2016 und 26. September 2016 genannt worden. 

Außerdem ging es um "Morgenland Hunza Aprikosenkerne, Bio, 150g" mit der Chargen-Nummer L160649 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31. März 2017. 

Naturbedingt können vereinzelt bittere Aprikosenkerne vorkommen, die Blausäure enthalten, schreibt Egesun auf der Webseite. Das Unternehmen bittet die Kunden, die entsprechenden Beutel mit den oben genannten Chargen zurückzugeben. Selbstverständlich erhalten sie dann das Geld zurück.

In Zukunft würden die "Morgenland Süße Aprikosenkerne" und "Morgenland Hunza Aprikosenkerne" mit dem folgenden Hinweis versehen sein: "Naturbedingt können vereinzelt bittere Aprikosenkerne enthalten sein. Bittere Aprikosenkerne enthalten Blausäure. Wenn Sie auf einen bitteren Kern beißen, sollten Sie diesen nicht verzehren", heißt es weiter.

dpa

Mehr zum Thema

Rückrufaktion: Dieser Lachs kann krank machen

Sturz statt Schutz: Ikea ruft Treppengitter "Patrull" zurück

Gefährliche Bakterien: Wurst-Firma Sieber ruft alles zurück

Rubriklistenbild: © dpa/Symboldbild

Mehr zum Thema:

Auto in Menschengruppe: 73-Jähriger stirbt in Heidelberg

Auto in Menschengruppe: 73-Jähriger stirbt in Heidelberg

Bayern deklassiert HSV mit 8:0 - Auch Leipzig und BVB siegen

Bayern deklassiert HSV mit 8:0 - Auch Leipzig und BVB siegen

Wellinger und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

Wellinger und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Meistgelesene Artikel

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

Enorme Investitionen auf Pump

Enorme Investitionen auf Pump

Einsatz in luftiger Höhe braucht Übung

Einsatz in luftiger Höhe braucht Übung

Kommentare