Bürgerinitiative „Keine Windräder am Bultensee“ informiert

„Dann muss ich hier wegziehen...“

Beim Vor-Ort-Termin informierte die Bürgerinitiative einige Kommunalpolitiker aus Oyten und Osterholz über ihre Bedenken gegen den Windradbau zwischen Bulten- und Behlingsee. - Foto: Holthusen

Oyten - Grünen-Ratsfrau Reena Saschowa unterstützt die Bürgerinitiative (BI) „Keine Windräder am Bultensee“ schon lange. „Wenn das fast 200 Meter hohe Windrad hier gebaut wird“, sagt sie und zeigt auf die Bremer Landesgrenze gleich hinter den Wiesen an der Oytener Straße Zum Behlingsee, „muss ich hier wegziehen.“ Der von solch einer Anlage ausgehende Infraschall – unhörbar tiefe Töne – gefährde Herz, Kreislauf und Hormonhaushalt von Menschen im Umkreis von zwei Kilometern. Und in diesem Radius wohnt auch Reena Saschowa.

Bislang argumentierte die Oyten-Osterholzer Bürgerinitiative, die den Bau des Bremer Mega-Windrads 500 Meter von den ersten Oytener Häusern entfernt verhindern will, vor allem mit Belangen des Naturschutzes. Jetzt rückt auch die Anwohner-Gesundheit in den Fokus: „Wir fühlen uns in Leben und körperlicher Unversehrtheit bedroht“, erklärte BI-Sprecher Werner Martin am Freitagnachmittag bei einem Ortstermin, zu dem Kommunalpolitiker eingeladen waren.

Eine Handvoll Oytener Gemeinderatsmitglieder, darunter Bürgermeister Manfred Cordes, informierte sich mit Kollegen aus dem Beirat Osterholz an Ort und Stelle über das Bremer Vorhaben und die massiven Bedenken der Bürgerinitiative, die bereits Petitionen in Brüssel, Bremen und Hannover eingereicht hat. Das Windrad werde in den Naherholungsgebieten Bultensee und Behlingsee stehen, im Landschaftsschutz- und Überschwemmungsgebiet und mitten in der Vogelzuglinie, kritisierten Sprecher der BI. Der Beirat Osterholz hat nach Worten von Sprecher Wolfgang Haase den Bremer Bausenator aufgefordert, umgehend ein öffentliches politisches Beteiligungsverfahren einzuleiten. Der Gemeinderat Oyten will aus Gründen des Natur- und Wasserschutzes in dem sensiblen Gebiet heute Abend eine Resolution gegen den Bau dieses Windrads beschließen. 

pee

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Blender Höfe bringen Schülern die Landwirtschaft näher

Blender Höfe bringen Schülern die Landwirtschaft näher

Landtagswahl: Im Landkreis Verden ein wenig komplizierter

Landtagswahl: Im Landkreis Verden ein wenig komplizierter

Von mehr Polizei bis zum Ueser Kreuzungsausbau

Von mehr Polizei bis zum Ueser Kreuzungsausbau

Margret Willbrandt erinnert sich in Buch an ihre Kindheit in Luttum

Margret Willbrandt erinnert sich in Buch an ihre Kindheit in Luttum

Kommentare