Bunte Füße statt Elterntaxis

„Zu Fuß, zu Fuß, das ist der Hit!“ an der Grundschule Bassen

+

Bewegung macht munter und fit, nicht nur den Körper, sondern auch im Kopf. Wer auf eigenen Füßen, mit dem Rad oder Roller unterwegs ist, wird selbstständig, trifft Freunde, hat Spaß und schont die Umwelt. Vor diesem Hintergrund beteiligte sich die Grundschule Bassen als zertifizierte sport- und klimafreundliche Schule diese Woche zum neunten Mal an den bundesweiten Aktionstagen „Zu Fuß zur Schule“. Unter dem Motto „Bunte Füße statt Elterntaxis“ waren alle

Kinder aufgerufen, statt in Mamas Auto ihren Schulweg zu Fuß, mit Bus, Rad oder Roller zurückzulegen. Alle Kinder, die es fünf Tage lang geschafft hatten, ohne Elterntaxi zur Schule zu kommen, durften zum Abschluss am Freitagmittag einen selbst gemalten bunten Fuß ans Fenster der Pausenhalle kleben – und das waren viele: 126 der 169 Erst- bis Viertklässler meisterten die Herausforderung. 

„Das ist ein ganz tolles Ergebnis“, lobte Lehrer Ralph Spill unter dem Jubel der Kinder. Auf seine Frage, wer denn auch nächste Woche ohne Eltern-Taxi zur Schule kommen wolle, flogen jede Menge Finger entschlossen in die Höhe. Nach dem zusammen gesungenen und getanzten Schulweg-Rap („Zu Fuß, zu Fuß, das ist der Hit!“) schickte Spill die Kinder ins Wochenende – nicht ohne den Hinweis, dass der autofreie Schulweg Bassens Beitrag zum Klimastreiktag war.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

So läuft eine Darmspiegelung ab

So läuft eine Darmspiegelung ab

Den Augen im Alltag Gutes tun

Den Augen im Alltag Gutes tun

So performt der neue BMW M8 beim Fahren

So performt der neue BMW M8 beim Fahren

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Meistgelesene Artikel

Campact-Aktivisten verlieren Status der Gemeinnützigkeit

Campact-Aktivisten verlieren Status der Gemeinnützigkeit

Wasser per Knopfdruck

Wasser per Knopfdruck

Amok: Übung für den Ernstfall

Amok: Übung für den Ernstfall

Die Stadt Achim wächst – die Kosten steigen

Die Stadt Achim wächst – die Kosten steigen

Kommentare