Bürgermeister und Schulleitung führen Abstimmungsgespräch mit Landesschulbehörde

Erste Signale für IGS-Oberstufe in Oyten

+
Gut gelaunt nach den Signalen aus Lüneburg: Bürgermeister Manfred Cordes, Fachbereichsleiter Daniel Moos, Schulleiter Reinhard Ries und Ratsvorsitzender Siegfried Ukat (v.li.).

Oyten - Über die neuesten Entwicklungen zur Einführung einer Oberstufe an der Integrierten Gesamtschule (IGS) Oyten am Standort Oyten informierte Bürgermeister Manfred Cordes den Gemeinderat am Mittwochabend im nichtöffentlichen Teil der Sitzung. „Die Chance für eine Oberstufe in Oyten ist jetzt da“, erklärte Cordes. Mit Verwaltungsfachbereichsleiter Daniel Moos und Schulleiter Reinhard Ries hatte Cordes zuvor erste Gespräche mit der Dezernatsleitung in der Landesschulbehörde in Lüneburg geführt, die letztlich die Oberstufe für die IGS in Oyten genehmigen muss.

Der erste Oytener IGS-Jahrgang wird 2018 in die Sekundarstufe II, also die Oberstufe, die bis zum Abitur führt, übergehen. „Die Gemeinde Oyten hat sich immer dafür eingesetzt, dass bereits dieser erste Jahrgang der IGS das Abitur in diesem Schulsystem machen kann. Dieses Ziel hat immer noch die höchste Priorität für alle handelnden Personen“, teilte Bürgermeister Cordes gestern mit, „alle Beteiligten, auch der Landkreis, haben sich immer grundsätzlich für die Einführung einer Oberstufe ausgesprochen. Unklar sind bisher nur Form und Standort gewesen.“

Voraussetzung für die Genehmigung der Oberstufe sei der Nachweis einer Dreizügigkeit mit 54 Schülerinnen und Schülern für die Dauer von zehn Jahren. Dieser Nachweis sei die Aufgabe für die Gemeinde Oyten als Schulträger. Grundlage sei eine Fünfzügigkeit der IGS ab Klasse 5. Wenn diese weiterhin erreicht werde, könne der Nachweis erbracht werden und werde eine Oberstufen-Genehmigung möglich. „Mit Hochdruck wird nun mit der Schule zusammen bereits parallel an einem Raumprogramm gearbeitet, die Oberstufe auch in Oyten einzurichten“, so Cordes.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Kommentare