Bremer Logistikunternehmen F.W. Neukirch baut im Gewerbegebiet „Oyten A1“

Die ersten Bagger rollen

+
Neukirch baut in Oyten eine Logistikhalle mit Bürotrakt.

Oyten - Die ersten Bagger rollen im neuen Gewerbegebiet „Oyten A1“, und zwar auf einem 44000 Quadratmeter großen Gewerbegrundstück, das das Bremer Logistikunternehmen F.W. Neukirch erworben hat. Zwar soll der offizielle erste Spatenstich für die große Halle in feierlichem Rahmen erst im März erfolgen – tatsächlich aber hat F.W. Neukirch, den milden Winter nutzend, mit dem Bau seines neuen Logistikzentrums in Oyten bereits begonnen.

Zentral gelegen im neuen Oytener Gewerbegebiet direkt an der Autobahn A1 errichtet das Logistikunternehmen auf 21000 Quadratmetern seines mehr als doppelt so großen Areals einen Hallenneubau mit integriertem Bürotrakt.

Das neue Logistikzentrum von Neukirch hat nach Unternehmensangaben Platz für 40000 Palettenstellplätze und darüber hinaus 4000 Quadratmeter eingeplant als Sonderlager- und Kommissionierungsflächen.

20 Andock-Tore auf Rampenniveau sollen nach Inbetriebnahme des Oytener Logistikzentrums „einen reibungslosen Warenfluss ermöglichen“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Expansion erfolgt laut Neukirch aus wichtigem Grund: Mit dem langjährigen Kunden Tepro Garten GmbH konnte eine Ausweitung des Logistikgeschäftes vereinbart werden. Tepro gehört zu den führenden Anbietern in seinem Segment. Der Name Tepro steht für „World of Garden & Living“. Tepro verspricht sich von dem Neukirch-Neubau in Oyten eine Optimierung der Logistikstruktur als wichtige Voraussetzung, um den starken Wachstumskurs der vergangenen Jahre fortsetzen zu können, wie es heißt.

Die F.W. Neukirch GmbH & Co. KG ist nach eigenen Angaben ein unabhängiges mittelständisches Speditions- und Logistikunternehmen mit Sitz in Bremen. Der Betrieb ist nach seinen Worten führender Spezialist in den Bereichen Lager- und Kontraktlogistik, Beschaffungs- und Distributionslogistik, See- und Luftfracht sowie Spezialverkehre und Umzugslogistik.

Gerade Anfang dieser Woche hatte das Unternehmen den Gewinn eines prominenten Neukunden vermeldet: Etwa 200 Artikel von Melitta Professional Coffee Solutions (MPCS) werden jetzt in den Hallen des Betriebs am Bremer Kreuz kommissioniert und von dort an die gewerblichen Kunden im Außer-Haus-Markt ausgeliefert.

Die F.W. Neukirch GmbH & Co. KG blickt in 2016 auf 211 Jahre Firmentradition am Standort Bremen zurück. Aktuell sind 100 Mitarbeiter beschäftigt. Der Verbunddienstleister erzielte nach seinen Angaben 2014 einen Umsatz von rund 16 Millionen Euro.

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Kommentare