Beeinträchtigungen des Zugverkehrs

17 Weichen werden erneuert

Rotenburg - Reisende von und nach Ottersberg oder Sagehorn sind mit betroffen von Beeinträchtigungen durch Weichenerneuerungen im Bahnhof Rotenburg an der Wümme.

Die Arbeiten beginnen um 5 Uhr früh am Sonnabend, 23. August und dauern bis 5 Uhr am 12. September.

Insgesamt geht es um 17 Weichen. Aus betrieblichen Gründen wird daran auch nachts und an den Wochenenden gearbeitet. Lärm, Staub und Beeinträchtigungen des Zugverkehrs seien leider nicht zu vermeiden, teilt die Deutsche Bahn mit.

Vom 23. August bis zum 12. September

Zudem warnen Signalhörner die Arbeiter im Gleisbereich vor herannahenden Schienenfahrzeugen. Die Warneinrichtungen entsprechen den gesetzlichen Vorgaben und werden von den Unfallkassen ausdrücklich gefordert, betont die Bahn. Sie seien den Gegebenheiten entsprechend angepasst.

Immerhin kommen moderne, lärmgedämpfte Geräte und Maschinen bei den Weichenarbeiten zum Einsatz, heißt es weiter in der Ankündigung der Bahn.

Über die Auswirkungen auf den Zugverkehr informiert das betroffene Eisenbahnunternehmen jeweils gesondert.

Die Deutsche Bahn bittet um Verständnis für die mit den Rotenburger Weichenerneuerungen verbundenen Unannehmlichkeiten für ihre Kunden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israels Rechte will nach Trump-Plan rasche Annektierung

Israels Rechte will nach Trump-Plan rasche Annektierung

Coronavirus breitet sich weiter aus

Coronavirus breitet sich weiter aus

Regierung beschließt Kohle-Aus bis 2038

Regierung beschließt Kohle-Aus bis 2038

Ausstellung in Bayreuth zeigt Kriege in Franken und Syrien

Ausstellung in Bayreuth zeigt Kriege in Franken und Syrien

Meistgelesene Artikel

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Testsperrung für Elterntaxis in Sagehorn vorbei: Experiment geglückt

Testsperrung für Elterntaxis in Sagehorn vorbei: Experiment geglückt

Neue Allerbrücke kommt erst 2026 - Denkmalschutz wirft Fragen auf

Neue Allerbrücke kommt erst 2026 - Denkmalschutz wirft Fragen auf

Nach drohendem Pflegeheim-Rauswurf: Seniorin zieht in günstigeres Zimmer

Nach drohendem Pflegeheim-Rauswurf: Seniorin zieht in günstigeres Zimmer

Kommentare