Bedrohliche Lagen souverän meistern

TSV Bassen bietet Selbstverteidigungskurs an

Jan-Philipp Koll zeigt, wie man einen Gegner mit einem Armhebel in die Knie zwingt. Diese und andere Techniken lernen die Teilnehmer des nächsten Selbstverteidigungskurses beim TSV Bassen.

Bassen - Nach der guten Resonanz im vergangenen Jahr gibt es beim TSV Bassen auch im neuen Jahr wieder eine Reihe von Workshops in Sachen Selbstverteidigung.

„Das Erkennen und Vermeiden von kritischen Situationen, richtiges Verhalten in einer bedrohlichen Lage, erfolgreiches Abwehren eines tätlichen Angriffs, Sicherheit und Selbstvertrauen, Schulung von Bewegungsformen und Koordination, Abhärtung gegenüber physischen Angriffen“ – mit diesen Schlagworten beschreibt Michael Harms, Leiter der Kampfsportabteilung des TSV Bassen, die Kursinhalte und die Ziele für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Harms freut sich, dass auch für 2018 Jan-Philipp Koll als Referent für die Selbstverteidigungskurse gewonnen werden konnte. „Jan-Philipp Koll ist ausgebildet in diversen Kampfsportarten und Selbstverteidigungstechniken. Außerdem ist er Mitglied der Arbeitsgruppe Selbstverteidigung im Deutschen Ju-Jutsu Verband“, so Harms.

Der erste Workshop im neuen Jahr findet am Samstag, 27. Januar, von 14 bis 17 Uhr in der großen Sporthalle in Bassen an der Dohmstraße statt. Teilnehmen können alle interessierten Männer und Frauen ab 15 Jahre. „Vorkenntnisse sind nicht erforderlich“, betont Harms.

Die Teilnahmekosten für den Kurs betragen pro Person 10 Euro, für Vereinsmitglieder des TSV Bassen nur 5 Euro. Für den Workshop werden bequeme Trainingsbekleidung und Hallenschuhe benötigt.

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich. Die Anmeldung sollte bis zum 24. Januar per E-Mail an: harms.tsvbassen@gmail.com unter Angabe des vollständigen Namens und der Angabe, ob eine Mitgliedschaft im TSV Bassen besteht, erfolgen. „Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es entscheidet die Reihenfolge der Eingänge“, erklärt Harms. Nach Eingang der Anmeldung wird eine Bestätigung per E-Mail versandt.

Für weitere Auskünfte steht Michael Harms Interessierten unter Telefon 04208-8286846 zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

Meistgelesene Artikel

Weißes Pulver an vier Orten in Verden und Thedinghausen

Weißes Pulver an vier Orten in Verden und Thedinghausen

Weißes Pulver löst Gefahrgut-Einsätze in Kreisverwaltung und Sparkasse aus

Weißes Pulver löst Gefahrgut-Einsätze in Kreisverwaltung und Sparkasse aus

Spinnenalarm: Aldi bleibt weiterhin geschlossen

Spinnenalarm: Aldi bleibt weiterhin geschlossen

Nur noch Ganztagsschulen in Achim? Besorgter Elternbrief

Nur noch Ganztagsschulen in Achim? Besorgter Elternbrief

Kommentare