Beate Böse Sagehorner Damen-Majestät, Fiona Böse Jugendkönigin, Adolf Hellnigk Schlumpf

Schatzmeister Horst Luehsen „gekrönt“

+
Die aktuelle Sagehorner Schützenfamilie mit König Horst Luehsen und Damen-Majestät Beate Böse in der Mitte.

Sagehorn - Er strahlte, sie strahlte. Und beide freuten sich unter dem Jubel der Anwesenden: Horst Luehsen und Beate Böse, die nun als Schützenkönig beziehungsweise Schützenkönigin 2015 in Sagehorn regieren.

Auf der Proklamation vor dem angetretenen Schützenvolk hatte Vereinsvorsitzender Hartmut Lieder die neuen Majestäten ausgerufen. Horst Luehsen ist Schatzmeister der Sagehorner Grünröcke und Beate Böse deren stellvertretende Vorsitzende.

Für das neue Königspaar ist es jeweils der erste Titel. „Er kommt für mich überraschend“, räumte Horst Luehsen ein. Auch Beate Böse bestätigte: „Damit habe ich nicht gerechnet.“

Vizekönig wurde Matthias Pohlmann, Vizekönigin Renate Fahrenholz. Bei den Schützen hatten 16, bei den Damen 13 Mitglieder auf die Königsscheibe gezielt.

Immer gibt es bei dem Wettbewerb aber auch jemanden, der als schlechtester Schütze noch ein wenig üben muss, aber im Verein mit dem Schlumpf-orden ausgezeichnet wird. Diesen Orden erhielt bei den Schützen Adolf Hellnigk und bei den Damen Ulrike Pohlmann.

Auch die Schützenjugend ermittelte ihre Majestäten. Neue Jugendkönigin ist Fiona Böse, neuer Jugendvizekönig Tjark Luehsen. Dritte wurde hier Sara Luehsen.

Nach der Proklamation luden das neue Königshaus und der Verein die Mitglieder zum Königsessen ein – wie der Schlumpforden eine seit Jahren gepflegte Tradition in Sagehorn.

Etliche weitere Schießwettbewerbe liefen während des Festes. Der Jugendpokal ging an Fiona Böse, der Pokal des Königs der Könige an Adolph Hellnigk, der Damenpokal an Ulrike Pohlmann, der Schützenpokal an Thomas Böse und der Seniorenpokal an Karin Häfker.

Die Ausmarschscheibe holte sich Beate Böse, den Peter Wurnitsch-Wanderpokal Günter Mindermann, den Hans-Mindermann- Wanderpokal Sara Luehsen sowie die Tzscherper-Medaille Thomas Böse.

Weitere Ergebnisse: Gewinnscheibe 50 Meter Heidrun Schäfer (Schützengilde Ottersberg), Gewinnscheibe 100 Meter Volker Seidel, Gewinnscheibe 10 Meter Beate Böse und Meisterschützenwettbewerb Thomas Böse.

„Ich hätte mir eine stärkere Beteiligung beim Königsschießen erhofft“, bedauerte Hartmut Lieder. Auch die Beteiligung an der Fest-Disco am Freitagabend bezeichnete er als „durchwachsen“.

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare