Distanzierung von Haustürsammlung

Bassener Zirkusfamilie: „Wir laufen nicht rum und betteln“

Messerwerfer Ronny Trumpf
+
Zirkuschef Ronny Trumpf tritt in vielen Rollen auf – auch als Messerwerfer.

In Oyten klingelt eine Unbekannte an mehreren Haustüren und gibt sich als Zirkusfrau aus. Eine Verbindung zum Zirkus Minimax und der Familie Trumpf gibt es aber nicht.

Oyten – „Da will jemand unter falschem Namen absahnen.“ Und darüber ist Irmtraud Pfaffenberger richtig sauer. Bei der Oytenerin hatte am Montag eine Unbekannte an der Haustür geklingelt, sich als Zirkusfrau ausgegeben und um eine Geldspende gebeten. Einen Ausweis oder eine andere Legitimation konnte sie nicht vorzeigen. Stattdessen suggerierte sie eine Verbindung zu dem in Bassen gestrandeten Zirkus Minimax der Artistenfamilie Trumpf. Als deren Cousine soll sich die Unbekannte an einer anderen Haustür ausgegeben haben. Ronny Trumpf ist entsetzt: „Diese Aktion hat mit uns nichts zu tun – wir laufen nicht rum und betteln“, erklärt der Vater der Zirkusfamilie auf Nachfrage.

Pech für die unbekannte Spendensammlerin, dass sie bei Irmtraud Pfaffenberger an die falsche Adresse geriet. Die frühere Volkshochschulleiterin in Oyten hatte nämlich gerade am Samstag ihren 80. Geburtstag gefeiert und den Zirkus Minimax für eine Open-Air-Vorstellung bei ihrem Fest engagiert. Dass die coronabedingt in Bassen festsitzende Artistenfamilie für jede Auftrittsmöglichkeit, auch und gerade in privatem Rahmen, dankbar ist, hatte die Oytenerin vor einigen Wochen in dieser Zeitung gelesen. „Der Zirkus kommt in den Garten – das fand ich eine super Idee für meine Feier“, erzählt Irmtraud Pfaffenberger. Und weil der Zirkus ja nun gerade bei ihr gastiert hatte, kennt sie also die Familie Trumpf. Die angebliche Zirkusfrau an der Tür kannte sie nicht, wies sie ab und wurde dafür beschimpft.

Betrügerin klingelt an mehreren Türen in Oyten

Die Frau hat offenbar bei so einigen Oytenern geklingelt. Nach Pfaffenbergers Wissen verstanden dabei manche etwas von einem Zirkus aus Bassum (Landkreis Diepholz), andere hörten Bassen heraus und dass es sich bei der Bittstellerin um eine Verwandte der Trumpfs handele. Ein Bekannter Pfaffenbergers, der auch bei der Geburtstagsvorstellung zu Gast gewesen war, wies die Frau ab mit den Worten, er werde eine Spende lieber persönlich bei der Zirkusfamilie in Bassen vorbeibringen. Was er auch tat. So erfuhr Ronny Trumpf von der Bettelei angeblich in seinem Namen und fiel aus allen Wolken: „Unsere Familie ist das nicht!“, betont er.

Weil die Pandemie bislang alle Tourpläne vereitelt hat, sitzen die Artisten seit März vorigen Jahres mit ihren Wohnwagen in Bassen fest und können kaum Einnahmen erarbeiten. Deshalb sind sie nach wie vor auf Unterstützung und Spenden etwa in Form von Tierfutter angewiesen und für jede Zuwendung dankbar. „Aber wir gehen nicht an Haustüren klingeln und betteln“, sagt der Familienvater.

Zirkusfamilie Trumpf bietet Open-Air-Auftritte an

Worüber er, seine Frau und die fünf Kinder sich am meisten freuen, sind Auftrittsmöglichkeiten, um etwas Gage einzuspielen. Ihre Zirkusnummern als Jongleur, Seiltänzerin, Messerwerfer, Feuerspucker, Hundedompteurin oder Clown zeigen die Trumpfs gerne auf dem Spielgelände einer Kita, im Garten eines Altenheims, bei einer Firmenfeier – oder bei einem Geburtstagsfest wie dem von Irmtraud Pfaffenberger: „Alle meine Gäste waren begeistert“, sagt sie. Und auch ihre Freundin überlege gerade, den kleinen Zirkus Minimax für ihr eigenes Familiensommerfest zu engagieren.

Wer die Artistenfamilie Trumpf für einen Open-Air-Auftritt buchen möchte, erreicht Ronny Trumpf telefonisch unter 0176/36092000.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

„Achim nimmt Rücksicht“: Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“

„Achim nimmt Rücksicht“: Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“

„Achim nimmt Rücksicht“: Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“
Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden – aber nur knapp

Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden – aber nur knapp

Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden – aber nur knapp
Gefahrgut-Unfall auf der A1 bei Oyten: Strecke wieder freigegeben

Gefahrgut-Unfall auf der A1 bei Oyten: Strecke wieder freigegeben

Gefahrgut-Unfall auf der A1 bei Oyten: Strecke wieder freigegeben
Zweite Weserquerung in Achim schaffen?

Zweite Weserquerung in Achim schaffen?

Zweite Weserquerung in Achim schaffen?

Kommentare