29-Jähriger fuhr auf Kleintransporter auf

Motorradfahrer auf A1 bei Oyten lebensgefährlich verletzt

+
Symbolbild

Oyten - Auf der Autobahn 1 wurde am Montagmorgen, gegen 5.30 Uhr, ein 29-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der Zweiradfahrer war auf dem linken Fahrstreifen der A1 in Richtung Osnabrück unterwegs.

Zwischen den Anschlussstellen Posthausen und Oyten wechselte vor ihm ein 37-jähriger Fahrer eines Kleintransporters vom mittleren auf den linken Fahrstreifen. Der Motorradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Transporter auf, anschließend stürzte er zu Boden.

Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde er per Rettunswagen in eine Bremer Klinik gefahren. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 11.000 Euro. Gegen den 37-fährigen Fahrer des Transporters leitete die Polizei ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung ein.

Während der Unfallaufnahme sperrten Beamte der Autobahnpolizei Langwedel den rechten Fahrstreifen der A1 in Richtung Osnabrück, dies führte jedoch nicht zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Nach rund 90 Minuten wurde die Fahrbahn wieder komplett freigegeben.

Mehr zum Thema:

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Schwertransport-Begleiter verursacht Unfall auf A27

Betrunkener Schwertransport-Begleiter verursacht Unfall auf A27

Reh ausgewichen: Audi Cabrio überschlägt sich drei Mal 

Reh ausgewichen: Audi Cabrio überschlägt sich drei Mal 

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Kreatives mit Kehrseite inklusive

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

Kommentare