Ausschuss berät über neues Konzept

JZ Oyten vor dem großen Umbruch

Oyten - (la) · Starken Besucherrückgang im so genannten „offenen Betrieb“ verzeichnet das Jugendzentrum (JZ) Oyten. Auch die Konkurrenz nachmittäglicher Ganztagsschulangebote und der höhere Leistungsdruck auf Gymnasiasten machten sich hier bemerkbar.

Das stellt Sozialpädagoge Dieter Birnbaum vom JZ in „konzeptionellen Überlegungen zur künftigen Jugendarbeit im Jugendzentrum“ fest. Gymnasiasten seien früher oft „Motor“ für Aktivitäten und Initiativen gewesen, kämen heute aber wegen der „komprimierten Schulzeit“ und des „erheblichen Nachmittagsunterrichts“ nur noch gezielt zu besonderen Veranstaltungen.

Arbeitslose Jugendliche und Asylbewerber – einst rund ein Viertel der JZ-Besucher – bleiben völlig aus. Auf der anderen Seite nehme der Anteil „sozial und psychisch auffälliger Jugendlicher“ zu und mache das JZ für andere unattraktiv. Es fehle zudem ein kreatives Angebot für Kinder, seit dafür keine Honorarkraft mehr zur Verfügung stehe.

Die schriftliche Analyse Birnbaums samt Änderungsvorschlägen liegt auch dem Jugend-, Sport- und Sozialausschuss vor, der am Donnerstag, 2. Dezember ab 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses tagt und sich unter anderem mit der künftigen Jugendarbeit befasst.

Lange war das JZ Oyten mit 37 Wochenstunden etwa doppelt so lange geöffnet als andere Jugendzentren. Das ist schon reduziert. An vier Wochentagen geht es jetzt erst um 16 Uhr los, und wenn keine Nachfrage besteht, wird abends vorzeitig, das heißt vor 22 Uhr, geschlossen.

Positiv bewährt hat sich laut Birnbaum, an Wochenenden das JZ für Jugend-Vereinsarbeit oder auch Geburtstags- und andere Feiern freizugeben. Er schlägt außerdem vor, den Mittwoch wieder als Kindertag und einen Wochentag komplett für Mädchen zu reservieren. „Zuverlässige Jugendliche“ sollten zudem als Teamer ausgebildet werden und „eigenverantwortlich bestimmte Kurse oder Projekte leiten“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Alltagsmasken und die Materialfrage

Alltagsmasken und die Materialfrage

So funktioniert das Indoor-Surfen

So funktioniert das Indoor-Surfen

Eistee eiskalt selbst gemacht

Eistee eiskalt selbst gemacht

Dinosaurier auf Zukunftskurs: Der Ford Explorer im Test

Dinosaurier auf Zukunftskurs: Der Ford Explorer im Test

Meistgelesene Artikel

Koks und Gras machen ihnen großen Spaß

Koks und Gras machen ihnen großen Spaß

Fähre Gentsiet startet coronabedingt zwei Monate später in die Fährsaison

Fähre Gentsiet startet coronabedingt zwei Monate später in die Fährsaison

Dankeschön-Botschaft rollt durch den Landkreis

Dankeschön-Botschaft rollt durch den Landkreis

Turnübungen in der Gastwirtschaft

Turnübungen in der Gastwirtschaft

Kommentare