Zwischen sozial verträglich und wirtschaftlich notwendig

Otterbad plant geringe Preisanpassungen

+
Auch nach kleineren Preisanpassungen ein „günstiger Anbieter von Wasserfreuden“: das Otterbad. 

Ottersberg - Zwei Jahre nach der letzten Preiserhöhung schlägt Helge Dannat eine weitere Anpassung der Eintrittspreise im Otterbad vor.

„Im Bewusstsein einer weiteren höchstmöglichen Auslastung mit zufriedenen Badegästen darf diese Preisanpassung nur minimal sein und nicht alle Segmente betreffen“, erklärt der Leiter des gemeindeeigenen Elektrizitäts-Werks Ottersberg, dem das Hallenbad untersteht. Durch geringe Preisanpassungen an gezielten Stellen könne das Otterbad eine Umsatzsteigerung von rund 7.000 Euro pro Jahr erzielen, so Dannat.

Die Entscheidung über die neue Gebührensatzung, die zum 1. Janaur 2017 in Kraft treten soll, trifft der Gemeinderat in seiner Sitzung am kommenden Donnerstag ab 19 Uhr im Rathaussaal. Die Gemeinde erstattet dem E-Werk das jährliche Defizit des Otterbads, das sich in den vergangenen Jahren auf rund 400.000 Euro belief. An der Minimierung des Zuschussbedarfs wird seit Dannats Amtsantritt 2014 kontinuierlich gearbeitet. „Öffentliche Schwimmbäder bedürfen einer Bezuschussung seitens der örtlichen Träger. Um den jährlichen Etat für diese Einrichtung im Bereich des Möglichen zu halten, ist es wichtig, einen hohen Kostendeckungsgrad durch Eigenerwirtschaftung des Otterbads zu erreichen“, betont der E-Werkschef in seinem Vorschlag für den Rat. 2015 habe der Kostendeckungsgrad bereits verbessert werden können – durch Preiserhöhung, Gewinnung neuer Nutzergruppen, Steigerung der Besucherzahlen und Kostensenkungen.

Optimierung der Öffnungszeiten

Durch die Gründung des Fördervereins erhofft sich das Otterbad zwar, Gelder für Attraktivitätssteigerungen generieren zu können. Aber um die wirtschaftliche Situation der Einrichtung weiter zu verbessern, seien – neben der Optimierung der Öffnungszeiten für verschiedene Zielgruppen – Anpassungen bei Eintrittspreisen und Kursgebühren unerlässlich. Die Preiserhöhung Anfang 2015 „wurde von den Badegästen wohlwollend mitgetragen, da sich alle Nutzer einer eventuellen Schließung des Bades bewusst waren“, so Dannat. Für die kommende Anpassung der Eintrittspreise wurde „sorgfältig abgewogen, was ist tragbar, was bieten wir im Gegensatz zu Mitbewerbern, was wollen wir erreichen?“.

Eine „sowohl für den Nutzer als auch für den Betreiber vernünftige Preisgestaltung“ sieht nach Dannats Worten so aus: „Die Einzelkarten-Preise sowie die Zuschläge an den Warmbadetagen bleiben stabil und erhöhen sich nicht. Lediglich die Mehrfachkarten erhöhen sich um 0,10 Euro pro Einzelticket.“ Zehnerkarten kosten danach 18 Euro für Kids und 28 Euro für Erwachsene, Zwanzigerkarten 35 bzw. 54 Euro, Vierzigerkarten 66 bzw. 104 Euro, Jahreskarten 135 bzw. 225 Euro. Unverändert bleiben die Familienkarten und der freie Eintritt für Kinder unter drei Jahre. Die bei den Preiserhöhungen im öffentlichen Badebetrieb erwarteten Mehreinnahmen kalkuliert Dannat auf jährlich rund 2.350 Euro.

Umsatzsteigerung von rund 7.000 Euro

Was die Preise im Kursbetrieb betrifft, so hat Dannat ermittelt: „In der Preisskala im Dienstleistungsbereich Kinderschwimmkurse befindet sich unser Otterbad weiterhin auf unterdurchschnittlichem Niveau im regionalen Vergleich. Eine Preissteigerung von 6 Euro auf 7 Euro pro Kurseinheit ist vertretbar. Damit ist dennoch der Schwimmunterricht für die Eltern bezahlbar.“ Die Preisgestaltung bei den Aquafitnesskursen lasse dagegen zurzeit kaum Spielraum für eine Erhöhung. Die Prognose der Mehreinnahmen beim Kinderschwimmunterricht belaufe sich auf rund 4.650 Euro pro Jahr.

„In der Kalkulation ist es gelungen, die Balance zwischen sozialer Verträglichkeit und wirtschaftlicher Notwendigkeit beizubehalten. Regional wird das Ottersberger Schwimmbad weiterhin zu den günstigen Anbietern von Wasserfreuden und schwimmsportlichen Aktivitäten gehören“, betont Dannat, „im Gesamtergebnis kann das Otterbad durch diese geringe Preisanpassung eine Umsatzsteigerung von insgesamt rund 7.000 Euro per anno erzielen.“ 

pee

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche U21 nach Elfmeter-Krimi im EM-Finale

Deutsche U21 nach Elfmeter-Krimi im EM-Finale

Bilder: Deutschland setzt sich im Elfmeterschießen gegen England durch

Bilder: Deutschland setzt sich im Elfmeterschießen gegen England durch

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Dienstag in Aschen

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Dienstag in Aschen

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Meistgelesene Artikel

Suedlink-Trasse ist nicht mit dem Lineal zu ziehen

Suedlink-Trasse ist nicht mit dem Lineal zu ziehen

Schwer Verletzte bei Unfall

Schwer Verletzte bei Unfall

Outdoor-Treffen, Grillen, Party - Jugendlichen fehlen Plätze

Outdoor-Treffen, Grillen, Party - Jugendlichen fehlen Plätze

Zeugen nach Schlägerei auf der Mainstraße gesucht

Zeugen nach Schlägerei auf der Mainstraße gesucht

Kommentare