39. Volksradfahren des TSV Ottersberg Ende August am Rathaus / Aktionen rund ums Rad

Zusammen durch die Wümmewiesen

Radsportfans zwischen vier und 80 Jahren zieht das Ottersberger Volksradfahren Jahr für Jahr auf den Rathausplatz. Archivoto: Woelki

Ottersberg – Während die Tour de France allmählich auf ihr großes Finale zustrebt, bereiten sich in Ottersberg passionierte Zweiradfahrer auf eine ganz andere Radsportveranstaltung vor, in deren Mittelpunkt nicht Leistung, sondern die Gemeinschaft steht: Durch idyllische Natur führt das 39. Volksradfahren des TSV Ottersberg am Sonntag, 25. August. Start ist von 9 bis 10.30 Uhr ab Rathausparkplatz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. „Gute Laune mitzubringen, wäre aber wünschenswert“, finden die Veranstalter von den Montagsturnern. Das Volksradfahren des TSV Ottersberg lockt seit Jahrzehnten in der Regel 200 bis 300 Teilnehmer zwischen vier und 80 Jahren an.

Auch in diesem Jahr haben die Montagsturner eine schöne Strecke ausgesucht. Sie führt von Ottersberg über den Backsberg und die Fischerhuder Wümmewiesen bis zum ersten Kontrollpunkt. Dann kann sich jeder entscheiden, ob er die kurze Strecke mit 24 Kilometern fahren oder weiter radeln möchte, um die insgesamt 39 Kilometer zu bewältigen.

Der längere Teil führt die Radwanderer durch die Wümmewiesen nach Borgfeld, wo der TSV Ottersberg einen Wendepunkt eingerichtet hat. Von dort windet sich der Weg durch das Naturschutzgebiet der Borgfelder Wümmewiesen bis zum Hexenberg zum zweiten Kontrollpunkt. Weiter geht es in Richtung Fischerhude an die kurze Strecke heran. Dann führt die Tour gemeinsam durch Fischerhude über die Bredenau Richtung Ottersberg zurück zum Rathaus.

Der erste Teil der Radtour mit 24 Kilometern ist so ausgewählt, dass die jüngsten oder die ältesten Teilnehmer ihre Fitness moderat steigern können. Wer Lust und Kraft hat, kann die Strecke auf insgesamt 40 Kilometer verlängern. An den Kontrollpunkten können sich die Teilnehmer stärken. An einigen Stellen wird die Strecke durch Helfer der Ortsfeuerwehr Ottersberg und die Mannschaft des DRK Ottersberg abgesichert, um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Stark befahrene Straßen wie Bundes- und Landesstraßen werden gemieden.

Die Montagsturner weisen ausdrücklich darauf hin, dass das Volksradfahren eine Breitensportveranstaltung und kein Wettfahren ist: „Jeder fährt in seinem eigenen Tempo. Das Volksradfahren richtet sich an jeden, der mitfahren möchte“, heißt es. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich, die Strecke umfangreich ausgeschildert.

Am Ziel lobt der Veranstalter Preise für den ältesten und jüngsten Teilnehmer sowie für die größte Gruppe aus. Auf dem Parkplatz des Rathauses gibt es ein buntes Programm, darunter eine Fahrradcodierstation, Kinderspiele, Mettwurstknobeln oder das Ausprobieren von Elektrorädern. Zudem sorgt der TSV Ottersberg im Zielbereich für Essen und Trinken.

Nähere Auskünfte erteilen Rudolf Mantke unter der Rufnummer 04205/319366 und Richard Kruse, Telefon 04205/1416.

Internet

www.tsvottersberg-turnen.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tosender Abschluss auf der Reload-Bühne - die besten Fotos vom Samstagabend

Tosender Abschluss auf der Reload-Bühne - die besten Fotos vom Samstagabend

Erster Bayern-Sieg dank Lewandowski - Leverkusen gewinnt

Erster Bayern-Sieg dank Lewandowski - Leverkusen gewinnt

Wasserfontänen und gute Laune - die Reload-Besucher am Samstag

Wasserfontänen und gute Laune - die Reload-Besucher am Samstag

Brokser Heiratsmarkt - Freitagnacht

Brokser Heiratsmarkt - Freitagnacht

Meistgelesene Artikel

Großfeuer vernichtet Rinderstall: Tiere sterben qualvoll in den Flammen

Großfeuer vernichtet Rinderstall: Tiere sterben qualvoll in den Flammen

Pegelstände der Wümme so niedrig wie nie

Pegelstände der Wümme so niedrig wie nie

Markt macht Platz für die Verdener Feuerwehr

Markt macht Platz für die Verdener Feuerwehr

Otterstedter Dorfladen: Projekt zur Finanzierung ganz nah am Ziel

Otterstedter Dorfladen: Projekt zur Finanzierung ganz nah am Ziel

Kommentare