Fahrer flüchtet vom Unfallort / Fahndung

Wohnanhänger reißt komplett ab

Mehrere Fahrzeuge waren in den Unfall auf der A1 bei Posthausen verwickelt. Der Verursacher flüchtete. - Foto: Butt

Posthausen - Hoher Sachschaden entstand am Montag, gegen 18 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der A1.

Ein Fahrer eines Wagens mit angekoppeltem Bootsanhänger, der in Richtung Hamburg unterwegs war, wechselte bisherigen Ermittlungen zufolge nahe der Anschlussstelle Posthausen von der mittleren auf die linke Fahrspur, schreibt die Polizei. Dadurch habe er einen nachfolgenden 40-jährigen Audi-Fahrer zu einer Vollbremsung gezwungen, woraufhin dieser die Kontrolle über sein Auto verlor und mit einem Mercedes-Geländewagen auf der mittleren Spur zusammenstieß, an dem ebenfalls ein Anhänger angekoppelt war. Die 44-jährige Frau, die am Lenker im Mercedes saß, kam ins Schleudern, wobei ihr Anhänger vom Zugfahrzeug abriss. Während die 44-Jährige leichte Verletzungen erlitt, blieb der Audi-Fahrer unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf circa 20  000 Euro geschätzt.

Der Unfallverursacher blieb ohne Schaden und setzte seine Fahrt fort. Nach ihm sucht nun die Autobahnpolizei Langwedel. Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon 04232/945990 entgegen.

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Meistgelesene Artikel

Siegerfaust für Madame

Siegerfaust für Madame

Anstecknadeln und Rosen überreicht

Anstecknadeln und Rosen überreicht

Dr. Wulf R. Gente und Dr. Friedhelm Gorski über medizinische Versorgung

Dr. Wulf R. Gente und Dr. Friedhelm Gorski über medizinische Versorgung

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Kommentare