„Wir denken an euch ...“ 

Kleine Leckereien und bunte Basteleien, gute Wünsche für die Senioren und Kaffee für die Pflegekräfte, alles hübsch verpackt, reichten Enia de Vries (mit Karton) und Anastasia Thiel von der Schülervertretung der Ottersberger Wümmeschule gestern über den Zaun des Alten- und Pflegeheims Larisch. „Wir denken an euch!“, signalisierte der Gruß, den Betreuungskraft Käthe Hellpap und Geschäftsführerin Andrea Larisch (v.li.) für ihre Bewohner entgegennahmen. Zusammen mit Lehrerin Angela Kahrs und Bundesfreiwilligendienstlerin Leonie Kroll (v.re.) überbrachten die Schülervertreterinnen das Päckchen im Namen der Arbeitsgemeinschaft „Jung trifft Alt“, die wegen der Corona-Schutzmaßnahmen die Altenheim-Bewohner seit März nicht wie sonst regelmäßig besuchen kann. „Jung trifft Alt“ ist eine von 55 AGs im Rahmen des Ganztagsangebots der Oberschule, und nach Worten von Koordinatorin Kahrs haben sich aus den Kontakten schon Freundschaften zwischen Heimbewohnern und Jugendlichen entwickelt sowie auch Ausbildungsangebote: „Eine Win-Win-Situation für alle.“ Neben dem Haus Larisch kooperiert die Wümmeschule auch mit dem Ottersberger Haus der Wohn- und Pflegezentren Charleston, wo die Schülervertretung gestern ebenfalls ein „Wir denken an euch!“-Päckchen überreichte. Text und Foto: Holthusen

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Alltagsmasken und die Materialfrage

Alltagsmasken und die Materialfrage

So funktioniert das Indoor-Surfen

So funktioniert das Indoor-Surfen

Eistee eiskalt selbst gemacht

Eistee eiskalt selbst gemacht

Dinosaurier auf Zukunftskurs: Der Ford Explorer im Test

Dinosaurier auf Zukunftskurs: Der Ford Explorer im Test

Meistgelesene Artikel

Koks und Gras machen ihnen großen Spaß

Koks und Gras machen ihnen großen Spaß

„Urlaubsgrüße aus Balkonien“

„Urlaubsgrüße aus Balkonien“

Durch den Rhododendronpark

Durch den Rhododendronpark

Reihenhäuser sogar teurer

Reihenhäuser sogar teurer

Kommentare