Viel Applaus für plattdeutsches Jugendtheater / Noch zwei Vorstellungen

Girlies gegen Onlinefreaks

+
...während die Onlinefreaks ins Grübeln geraten.

Otterstedt - Dass Jugendliche ihre eigene Sprache sprechen, ist klar. Wie witzig das auf Plattdeutsch ’rüberkommt, durften die Premierengäste am Wochenende im Otterstedter Gemeindehaus erleben, als die Jugendtruppe der Plattdeutschen Theatergruppe Otterstedt unter Regie von Theresa Hinrichs und Annegret Rugen ihr neues Stück auf die Bühne brachte und dabei die Frage klärte: „Wer is hier de Vollpfosten?“. Bei dem Amüsierstück aus der Feder von Bodo Schirmer waren Dauerlacher vorprogrammiert.

Im Mittelpunkt des Jugendtheaterstücks stehen zwei rivalisierende Gangs an einer Schule: der Computerclub und die Girlies von der Schulband. Beide wollen den Schulpreis gewinnen und versuchen nach Kräften, sich gegenseitig auszustechen – gelegentlich auch mal mit unfairen Mitteln. Kleine Eifersüchteleien, Intrigen und Wortgefechte, an denen sich Konflikte entzünden, bringen das Publikum permanent zum Lachen. Beide Gruppen setzen alles daran zu gewinnen. Sie lassen nicht locker, machen sich gegenseitig das Leben schwer und die singenden Girlies schrecken auch vor der Installation eines niedlichen kleinen Computervirus’ nicht zurück, um die Onlinefreaks lahm zu legen. Das Chaos spitzt sich zu, als die eine oder andere Liebelei unter den Jugendlichen für Gewissenskonflikte sorgt. Auch der Hausmeister der Schule, sonst Mittler in allen Bereichen, hat es schwer, Ordnung in das Durcheinander zu bringen. Die Auflösung des Kopf-an-Kopf-Rennens um den Schulpreis soll an dieser Stelle nicht verraten werden, denn es gibt noch zwei weitere Vorstellungen im Otterstedter Gemeindehaus: am Freitag, 6. November, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 8. November, um 15 Uhr – dann mit Kaffeetafel. Theaterkarten im Vorverkauf gibt es im Kaufhaus Bergstedt in Otterstedt.

Gute Unterhaltung ist garantiert. Neben der schauspielerischen Leistung der sieben Jugendlichen, der lebhaften Geschichte und dem sprachlichen Witz tragen auch das selbstgemachte Bühnenbild und die authentische Aufmachung der Darsteller zum Erfolg des Stückes bei, das von den Premierenbesuchern mit begeistertem Applaus honoriert wurde.

kr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Kommentare