Museum KaFF zeigt Doppelausstellung mit Werken von Zöhl und Diptmar

Verbunden über den Tod hinaus

„Im Süden“ titelt die aktuelle Ausstellung von Werken Werner Zöhls.
+
„Im Süden“ titelt die aktuelle Ausstellung von Werken Werner Zöhls.

Fischerhude – Die Freundschaft und künstlerische Verbundenheit zu Lebzeiten von Werner Zöhl und Uwe Diptmar wirkt gewissermaßen über den Tod hinaus. Zöhl starb 2012, Diptmar 2019. Beider Blick auf diese Welt war auf Nahes gerichtet oder sehr weit, bisweilen schien er unbegrenzt.

Hier der seit den 70er-Jahren arrivierte Künstler Zöhl, dessen Bilder von Museen und Sammlern erworben wurden, dort der Seemann Diptmar, der an Land in Fischerhude über die Freundschaft zu Zöhl, Mitzlaff oder Christian Modersohn Vertrauen in das eigene malerische Talent fasste.

Am Wochenende wurde im Museum KaFF (Kunst am Fluss Fischerhude) eine Doppelausstellung eröffnet. Schwerpunkt dieser Ausstellung ist eindeutig die Kunst von Werner Zöhl. Seine Werke sind nach vielen Reisen „Im Süden“ verortet. Uwe Diptmar hingegen vertiefte sich bildlich in die Vielfalt floraler Motive. Seine kleine Werkschau trägt den Titel „Blumen“.

Das KaFF, vormals eine Fachwerkscheune, wurde 2016 als ein Museum eröffnet, das von der Familie Zöhl und einem Freundeskreis getragen wird und sich vorrangig dem Nachlass Werner Zöhls widmet. Jährlich werden zwei Ausstellungen kuratiert. Die am Sonntag begonnene ist die insgesamt achte. Die Exponate von Uwe Diptmar werden bis Dezember zu sehen sein, die von Zöhl bis März 2021.

Zur Ausstellungseröffnung mit Gästen sprach Jan Zöhl. Er ist der Sohn des Künstlers. In Gegenwart seiner Mutter Margarethe tat er dies weniger auf eine kunstsinnige Art, sondern vielmehr auf eine deutlich zuneigende. Zöhl nannte seinen Vater einen „eher ruhigen Vertreter“. Dieser wurde in Stendal geboren und und erfuhr dort auf dem Gymnasium die Förderung seines Kunstlehrers.

Während des Krieges geriet Werner Zöhl in britische Gefangenschaft. Nach seiner Freilassung kam er nach Bremen und erlernte das Maurerhandwerk. Später folgte der Umzug nach Fischerhude. Während seine Ehefrau Margarethe als Lehrerin unterrichtete, arbeitete Werner Zöhl als Hausmann: „Zwischendurch, wenn die Hausarbeit getan war, malte er in seinem Atelier“, sagte Jan Zöhl.

Zu malen bedeutete bei Werner Zöhl sechs bis acht Stunden am Stück: „Mein Vater hatte weder Schaffenskrisen noch Selbstzweifel oder Existenzangst.“

Ein großer Teil der „südlichen Bilder“ von Werner Zöhl zeigt Landschaften der Provence, wo die Familie früh ein Ferienhaus erworben hatte, das mit der Zeit immer schmucker wurde. Kontrastierend zu den Bildern aus der Provence sind zum Beispiel solche aus Ostafrika. Jan Zöhl arbeitete eine Zeitlang als Arzt in Tansania. Sein Vater nutzte als Besucher dort seltene Gelegenheiten. Als Maler faszinierte Werner Zöhl vor allem eines: „Das Licht.“

Zu den Bildern von Uwe Diptmar sprach Katharina Bertzbach, Fischerhuder Keramikkünstlerin. Diptmar war mit „seiner Uschi“ 1972 nach Fischerhude gekommen. Die Eingewöhnungszeit war kurz: „Alle mochten Uwe und Uschi.“ Beide waren „gute Köche und fantastische Tänzer“, erzählte Katharina Bertzbach.

Seine ersten Skizzen gelangen Uwe Diptmar auf Baltrum. Mit Hilfe seines Freundes Werner Zöhl erweiterte er sein künstlerisches Wissen, malte Schiffe, Frauen und Blumen – im Grunde alles „nur für Uschi“.

Von Bernd Hägermann

„Blumen“ in explodierender Farbigkeit von Uwe Diptmar sind im KaFF zu sehen.
Jan Zöhl spricht über seinen Vater Werner.
Margarethe Zöhl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Japanische Roadsterträume in Italien

Japanische Roadsterträume in Italien

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Mit Kindern durchs Ruppiner Land

Mit Kindern durchs Ruppiner Land

Federgras in Hülle und Fülle

Federgras in Hülle und Fülle

Meistgelesene Artikel

Corona-Verstöße in Verden: 170 Bußgeldbescheide für Maskenverweigerer

Corona-Verstöße in Verden: 170 Bußgeldbescheide für Maskenverweigerer

Corona-Verstöße in Verden: 170 Bußgeldbescheide für Maskenverweigerer
Wer nimmt es mit Rainer Ditzfeld auf?

Wer nimmt es mit Rainer Ditzfeld auf?

Wer nimmt es mit Rainer Ditzfeld auf?
Betrunkene greifen in Verden Polizist und Klinikmitarbeiterin an

Betrunkene greifen in Verden Polizist und Klinikmitarbeiterin an

Betrunkene greifen in Verden Polizist und Klinikmitarbeiterin an

Kommentare