Veranstalter und Aussteller freuen sich über guten Besuch / Tombola mit 300 Preisen

„Rappelvoller“ Weihnachtsbasar im Heimathaus

+
Sarah Kramer mit selbstentworfenen Ledertaschen.

Posthausen - Der Weihnachtsbasar im Posthausener Heimathaus war einmal mehr ein voller Erfolg. Unter Regie von Heike Delorme und einem Team des Heimatvereins gaben sich am Sonntag 13 Aussteller im und am Heimathaus ein Stelldichein und begeisterten die Besucher. Angeboten wurden Adventsgestecke, Marmeladen, Honigartikel, Schmuck, Taschen, Holzarbeiten, Strickmützen und Weihnachtsdekoration.

„Die Beteiligung war wieder super, und es war wieder mal rappelvoll“, freute sich Organisatorin Heike Delorme. Und: „Der Renner war das Café in der Scheune – zwanzig Torten gingen weg.“

Auch wurde wieder eine große Tombola mit 300 Preisen ausgelost. Heike Delorme erklärte: „Ich schätze, dass wir wie in den vergangenen Jahren etwa 2000 Euro als Erlös übrig haben werden. Das Geld spenden wir dem Heimatverein Posthausen, dem Förderverein Pfarrstelle Posthausen und dem Förderverein für die Diakoniestation Ottersberg/Oyten.“

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gute Stimmung aufdem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung aufdem Campingplatz beim Deichbrand

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Kommentare