„Trüch na’t Happy End“

Theater SpielArt tritt Nachfolge von Theater auf dem Flett an

+
Michael Kallhardt vom Heimatbund, Bürgermeister Horst Hofmann und Thomas G. Willberger vom Theater SpielArt (v.li.) werben für ein möglichst großes Premierenpublikum bei den ersten Aufführungen der plattdeutschen Komödie „Trüch na’t Happy End“ am Wochenende im Fischerhuder Heimathaus. 

Fischerhude - Im vergangenen Jahr, als laut wurde, dass das überaus beliebte Theater auf dem Flett des Landschaftsverbandes Stade nach 25 Jahren wegen Streichung der Fördermittel keine Zukunft mehr hat, gab es bei Freunden der plattdeutschen Sprache lange Gesichter. Jetzt dürfen die Mundwinkel wieder nach oben gehen: Das Nachfolge-Modell lädt zur Premiere in Fischerhude ein.

Jeden Herbst war die zweimalige Aufführung des Theaters auf dem Flett im historischen Ambiente des Fischerhuder Heimathauses Irmintraut ein absolutes Muss gewesen. Regisseur Thomas G. Willberger, Dramaturg, künstlerischer Leiter und Theaterwissenschaftler, der über viele Jahren das Theater auf dem Flett zu Erfolgen geführt hatte, und einige seiner Laienschauspieler schlossen sich nach dem Aus neu zusammen, gründeten einen Verein mit dem Titel Theater SpielArt und setzen nun das Engagement für die Pflege plattdeutschen Kulturguts fort.

Für die erste Inszenierung, die am Samstag, 16. September, um 20 Uhr und am Sonntag, 17. September, um 15 Uhr im Heimathaus Irmintraut Premiere feiert, bringt der neue Theaterverein die Komödie „Trüch na’t Happy End“ aus der Feder von Frank Pinkus, ins Niederdeutsche übertragen und bearbeitet von Inske Albers-Willberger, auf die Bühne beziehungsweise auf das Flett. Spielte das Theater auf dem Flett überwiegend Klassiker, so bietet das Theater SpielArt dem Publikum nun etwas leichtere Kost, bei dem der Humor nicht zu kurz kommt.

Der lange glückliche Kuss

„Trüch na’t Happy End“ fängt so an, wie alle Komödien enden – mit einem langen glücklichen Kuss zwischen Tina und Manfred, die unmittelbar vor ihrer standesamtlichen Trauung stehen, dem Happy End also. Glücklich erinnern sie sich an ihre schönsten gemeinsamen Augenblicke und erzählen dem Publikum, wie sie diese Momente erlebt haben. Aber dabei stellt sich heraus, dass Tina viele Dinge ganz anders in Erinnerung hat als Manfred. Wo Manfred sich als strahlenden Helden und vollkommenen Mann im Gedächtnis hat, erinnert Tina ihn als liebenswerten Trottel.

Aus wachsenden Irritationen wird Gewissheit: Nein, sie passen unmöglich zusammen und die Heirat wäre ein Fehler. Da muss Marianne, Manfreds lebenserfahrene und energische Mutter, eingreifen und beide auf den wirklichen gemeinsamen Weg bringen... Das Publikum erwartet ein amüsanter und spannender Abend – und vielleicht hält das Ensemble dem einen oder anderen ja auch den Spiegel vors Gesicht. Wie immer legt Thomas G. Willberger größten Wert auf künstlerische Qualität in der szenischen Umsetzung und in der Klangfarbe der plattdeutschen Sprache.

„Keine Bestuhlung, kaum Logistik“

„Wir von Theater SpielArt fangen quasi als Ensemble ganz von vorne an. Wir haben nur wenig Equipment, keine Bestuhlung, kaum Logistik, als noch junger Verein kein Geld dafür, nichts. Aber das ist vielleicht auch ganz gut so. Das weckt den Ehrgeiz und die Kreativität“, erklärt Willberger. „Natürlich werden wir uns um Förderung bemühen, denn plattdeutsches Theater ist ein geschütztes Kulturgut. Wir wissen, was wir können und dass das Publikum Theater in plattdeutscher Sprache liebt. Das ist unser größtes Potenzial“, so Willberger, der davon überzeugt ist, dass die neu gegründete Theatergruppe unter seiner professionellen Leitung mit ihren Produktionen die regionale Kulturszene bereichern wird.

Karten für „Trüch na’t Happy End“ gibt es im Ottersberger Rathaus (Vorbestellung unter Telefon 04205-31700) und bei Michael Kallhardt in Fischerhude unter Telefon 04293-7399 sowie an der Abend-/Tageskasse. 

kr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Meistgelesene Artikel

Die vielseitigen Werke eines Wahldörverdeners

Die vielseitigen Werke eines Wahldörverdeners

Ulla und Jonny 65 Jahre vereint

Ulla und Jonny 65 Jahre vereint

Nach Hundeattacke legen Besitzer los

Nach Hundeattacke legen Besitzer los

Feuerwehr Achim will mit landkreiseinheitlichem Konzept Wasserrettung intensivieren

Feuerwehr Achim will mit landkreiseinheitlichem Konzept Wasserrettung intensivieren

Kommentare