Konzertvereinigung Wümme-Wieste lädt zu Mozarts Requiem ein

Trost und Trauer zugleich

Konzertchor, Solisten und Orchester führen Mozarts Requiem auf. - Foto: Diercks

Sottrum/Ottersberg - Unter der Leitung von Johannes Kaußler erklingt am Samstag, 22. Oktober, ab 19 Uhr in der Sottrumer St.-Georg-Kirche Mozarts bewegende Totenmesse, das Requiem in d-Moll KV 626. Ausführende sind die Gesangssolisten Kerstin Dietl (Sopran), Christiane Artisi (Alt), Christian Volkmann (Tenor) und Friedo Henken (Bass) mit dem Konzertchor Wümme-Wieste, begleitet von einem Projektorchester. Alle Musikerinnen und Musiker kommen aus der Region.

Geheimnisumwobener als dieses letzte Werk Mozarts, an dem er noch auf dem Sterbebett fieberhaft arbeitete, ist kaum eine Komposition in der Geschichte der klassischen Musik. Der Schlüssel zu den tiefen und widerstreitenden Empfindungen von Trost und Trauer zugleich, die Mozarts Requiem auszulösen vermag, liegt in der außerordentlichen Kraft seiner musikalischen Sprache: „Hoffnungslos und hoffnungsvoll zugleich. Das Requiem trägt alle Emotionen in sich, die den Menschen angesichts des Todes ereilen: Angst, Wut, Verzweiflung Traurigkeit, Hoffnung, Trost. Ein Kaleidoskop menschlicher Empfindungsfähigkeit... Vielleicht ist es das Menschliche, was dieses Requiem so groß macht“, beschrieb eine Musikredakteurin des Bayrischen Rundfunks.

Konzertveranstalter ist die gemeinnützige Konzertvereinigung Wümme-Wieste, zugleich Träger des Konzertchores Wümme-Wieste, die dieses Konzertprojekt mit Sponsorenhilfe realisierte. Konzertkarten in zwei Preiskategorien gibt es in der Drogerie Stöver in Sottrum, in der Fundgrube in Ottersberg, bei Papier-Meyer in Oyten und im Bücherwurm in Achim. Die Abendkasse öffnet am Konzerttag um 18 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Adrian Mohr punktet im Heimspiel

Adrian Mohr punktet im Heimspiel

CDU bleibt stärkste Partei in Kirchlinteln

CDU bleibt stärkste Partei in Kirchlinteln

Ottersberg wählt AfD nicht in Landtag

Ottersberg wählt AfD nicht in Landtag

Kommentare