Trägerverein des Ottersberger Erfolgsmodells zieht Bilanz / Vorstand bestätigt

33000 Bürgerbus-Fahrgäste 142105 Kilometer kutschiert

+
Der Vorstand des Ottersberger Bürgerbusvereins: (v.li.) Elke Kallhardt (dritte Vorsitzende), Dieter Laß-Taege (Ausbildungsleiter), Martin Borchers (Vorsitzender), Rolf Schulze (Fahrdienstleiter), Angelika Pohlmann (Vorstandsassistentin), Ralf Dreesmann (Schriftführer) und Max Conrad (zweiter Vorsitzender).

Ottersberg - Der Bürgerbus Ottersberg rollt und rollt. Die Fahrgastzahlen steigen stetig, und die ehrenamtlichen Fahrer sind hoch motiviert. Innerhalb von fünf Jahren hat sich das Prinzip „Bürger fahren für Bürger“ im Flecken Ottersberg zu einem Erfolgsmodell entwickelt. Das vernahmen die Mitglieder in der Jahreshauptversammlung des Bürgerbusvereins Ottersberg, die auf dem Quelkhorner Parzival-Hof abgewickelt wurde.

In seinem Jahresbericht erklärte Martin Borchers, Vorsitzender des Trägervereins für den Bürgerbus, dass der Verein mit seinen beiden Bussen und 31 Fahrern im vergangenen Jahr mehr als 33000 Fahrgäste befördert habe. Dabei legten die beiden Bürgerbusse eine Strecke von 142105 Kilometern zurück. Die Zahl der Einsätze pro Fahrer im vergangenen Jahr variierte je nach persönlichen Kapazitäten zwischen 3 und 50 – wobei Fahrdienstleiter Rolf Schulze selbst mit 50 Einsätzen die meisten Touren fuhr.

Die statistische Auswertung der Fahrten habe ergeben, so Borchers, „dass am Vormittag und am Nachmittag die Bürgerbusse sehr stark angenommen werden, hingegen am Mittag und am Abend deutlich geringer“. Ein weiteres Ergebnis der Auswertung zeigte, dass die Strecke Bahnhof-Ottersberg-Fischerhude-Bahnhof Sagehorn die fahrgaststärkste Linie ist. Als fahrgastschwächste Linie gilt die Tour nach Narthauen und Benkel. „Deshalb arbeiten wir hier mit dem Anruf-Prinzip, bei dem der Fahrgast uns bei Bedarf anruft und wir dann zur gewünschten Haltestelle fahren“, sagte Borchers. Als ein Problem in der dunklen Jahreszeit nannte Borchers die unbeleuchteten Haltestellen. Er bemängelte außerdem die unzureichende Beschilderung und fehlende Hinweise auf das Bürgerbusangebot an den Haltestellen. Der Verein will hier mit den zuständigen Stellen Abhilfe schaffen.

Bei den turnusmäßig anstehenden Vorstandswahlen bestätigte die Mitgliederversammlung den Vorsitzenden Martin Borchers, die dritte Vorsitzende Elke Kallhardt und Schriftführer Ralf Dreesmann in ihren Ämtern.

woe

Mehr zum Thema:

Lätare-Spende in Verden

Lätare-Spende in Verden

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Kommentare