Spende der Volksbank

Öffentlich zugänglicher Laiendefibrillator im Otterbad angebracht

+
Badbetriebsleiter Kay Schulze, Kollegin Katja Dodenhoff und Volksbank-Geschäftsstellenleiter Ralf Demuth (von rechts) bei der offiziellen Übergabe des Laiendefibrillators im Otterbad.

Ottersberg - Ein Automatisierter Externer Defibrillator (AED) ist ein medizinisches Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen durch Abgabe von Stromstößen – und hilft so im Notfall Menschenleben retten.

Dank der Vollautomatisierung kann jedermann/-frau einen AED im Rahmen einer lebensrettenden Erste-Hilfe-Maßnahme bei einem Menschen mit Herzstillstand anwenden – weshalb das Gerät auch Laiendefibrillator genannt wird. So ein „Laiendefi“ wurde jetzt neu im Eingangsbereich des Ottersberger Hallenbads angebracht.

Das Gerät war ein Wunsch des Otterbad-Teams. Dank einer Initiative des Fördervereins des Otterbads finanzierte die Volksbank Wümme-Wieste eG als Sponsor die Anschaffung des 1900 Euro teuren „Laiendefis“. Dafür bedankte sich Badbetriebsleiter Kay Schulze gestern Morgen im Rahmen der offiziellen Übergabe bei Ralf Demuth, Geschäftsstellenleiter der Volksbank in Ottersberg.

„Das Gerät passt perfekt hierher“, freute sich Schulze. Und: „Es ist an einer Stelle angebracht, an der es jeder Badegast sieht.“ Der „Laiendefi“ verfügt über ein Sprachmenü. Im Ernstfall braucht der Ersthelfer nur den Anweisungen der Stimme zu folgen. Schritt für Schritt erklärt die Stimme die Vorgehensweise und führt den Hilfeleistenden einfach und sicher durch die Anwendung des AED.

Jede Minute zählt

Da die Überlebenschance eines von Herzstillstand Betroffenen mit jeder Minute, die ohne Herz-Lungen-Wiederbelebung und Frühdefibrillation verstreicht, dramatisch sinkt, soll mit der sofortigen Defibrillation durch Ersthelfer die Zeit bis zur Versorgung des Herzpatienten durch Rettungsdienst und Notarzt überbrückt werden.

„Das Gerät rettet Menschenleben. Daher haben wir als Volksbank gerne die Investition geleistet. Auch bei uns in den Geschäftsräumen haben wir so einen Defi angebracht“, sagte Ralf Demuth.

Für den Vorstand des Fördervereins des Otterbads bedankte sich Vorstandsmitglied Tobias Woelki beim Volksbank-Repräsentanten für den finanziellen Einsatz der Bank: „Der Laiendefi vermittelt den Badegästen im öffentlichen Raum im Bad, aber auch Besuchern und Aktiven in den beiden angrenzenden Sporthallen und auf den benachbarten Sportplätzen ein Stück Sicherheit.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So schmecken Beeren am besten

So schmecken Beeren am besten

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo

Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Meistgelesene Artikel

57-jähriger Radfahrer in Oyten schwer verletzt

57-jähriger Radfahrer in Oyten schwer verletzt

13 Unternehmen suchen beim Azubi-Speed-Dating passende Bewerber

13 Unternehmen suchen beim Azubi-Speed-Dating passende Bewerber

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Nabu informiert: Anhaltende Trockenheit erschwert Schwalben den Nestbau

Nabu informiert: Anhaltende Trockenheit erschwert Schwalben den Nestbau

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.