Wirtschaftsförderer und Tiefbauexperte starten im Ottersberger Rathaus

Spezialisten an Bord

Neue Mitarbeiter im Rathaus
+
Willkommen im Rathaus: Bürgermeister Tim Willy Weber (r.) und Vize-Verwaltungschef Christian Heinrich (oben Mitte) begrüßen (v.l.) Verwaltungsfachangestellte Jocelyn Schlecht, Wirtschaftsförderer Timo Erdelmeier und Tiefbauspezialist Rainer Hinrichs.

Ottersberg – „Gute Rahmenbedingungen schaffen für eine erfolgreiche Entwicklung“ – mit diesem Ziel hat Timo Erdelmeier am Donnerstag seine Stelle als Wirtschaftsförderer in der Ottersberger Gemeindeverwaltung angetreten. Der 33-jährige Volkswirt aus Oyten hat zuvor viereinhalb Jahre als Wirtschaftsförderer in Delmenhorst gearbeitet. Neu im Rathaus ist außerdem Tiefbauspezialist Rainer Hinrichs. Der Otterstedter (56) wechselt aus der freien Wirtschaft ins Bauamt und wird sich um die Gemeindestraßen und das Kanalnetz kümmern.

Neben den beiden neuen Kollegen begrüßte Bürgermeister Tim Willy Weber die 19-jährige Jocelyn Schlecht an ihrem künftigen Arbeitsplatz in der Gemeindekasse. Das Eigengewächs hat gerade die dreijährige Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten absolviert und wird vom Flecken in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis übernommen. Die Verwaltung bildet seit Jahren für den eigenen Bedarf aus und ist damit nach Worten von Personalchef Christian Heinrich immer gut gefahren.

Neu geschaffen wurde die Stelle des Wirtschaftsförderers. 17 Bewerber gab es laut Weber für die Vollzeitaufgabe, die bislang mit beim Bürgermeister angesiedelt war, die dessen zeitliches Budget aber bei Weitem überschreitet. Mit Timo Erdelmeier haben die Unternehmen im Flecken jetzt einen exklusiven Ansprechpartner, der sich um Bestandspflege, Erweiterungsbedarfe und Neuansiedlungen kümmern wird. Ziel sei es immer, einen Mehrwert für die bestehende Gewerbelandschaft zu schaffen, so Erdelmeier, der außerdem durch seine „Fördermittelbrille“ die Firmen bei ihren Vorhaben finanziell berät.

Der frühere Otterstedter Ortsbürgermeister Rainer Hinrichs bringt seine langjährige berufliche Erfahrung im Straßenbau ab sofort ins Bauamt ein. Erste Aufgabe: Zustand und Sanierungsbedarf des Gemeindestraßennetzes ermitteln und Lösungsmöglichkeiten erarbeiten – samt Kosten- und Prioritätenplan.

Verwaltungschef Tim Willy Weber zeigte sich am ersten Jahrestag seines Amtsantritts als Bürgermeister heiter-entspannt: „Wir sind jetzt sehr gut aufgestellt. Die personellen Engpässe sind beseitigt.“ Die Gemeindeverwaltung arbeite gut und flott, lobte Weber sein Team. Deshalb gebe es mehr Luft als gedacht für Initiativen. Und von Bürgern ausgehende Ideen gebe es reichlich: „Ottersberg ist ein dynamischer Ort.“

Von Petra Holthusen

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Geimpft und trotzdem infiziert: Erste Fälle im Raum Verden/Achim

Geimpft und trotzdem infiziert: Erste Fälle im Raum Verden/Achim

Geimpft und trotzdem infiziert: Erste Fälle im Raum Verden/Achim
Ueser Kreuzung wird umgebaut – doch für einen Kreisel reicht es nicht

Ueser Kreuzung wird umgebaut – doch für einen Kreisel reicht es nicht

Ueser Kreuzung wird umgebaut – doch für einen Kreisel reicht es nicht
Kirchlinteln: Frank-Peter Seemann ist dritter Bürgermeisterkandidat

Kirchlinteln: Frank-Peter Seemann ist dritter Bürgermeisterkandidat

Kirchlinteln: Frank-Peter Seemann ist dritter Bürgermeisterkandidat
Für Jahrhundert-Hochwasser gerüstet

Für Jahrhundert-Hochwasser gerüstet

Für Jahrhundert-Hochwasser gerüstet

Kommentare