Unterstützung für Jugendliche in Kapstadt

Singen, tanzen und trommeln für eine gerechtere Welt

Ottersberg - „Vulingoma“ – ein Ausdruck aus der Sprache der Bewohner Kapstadts – bedeutet: „Ein neues Lied anstimmen“. Genau dies tun Jugendliche aus dem Entwicklungsprojekt Vulamasango (Offene Tore) in einem Armenviertel in Kapstadt in Südafrika.

Verarmt, verwaist, missbraucht und vernachlässigt, kämpfen sie für eine gerechtere Welt, in der sie geliebt und geschätzt werden, in der sie als stolze und würdevolle Menschen aufwachsen, in der sie Bildung erhalten und einer hoffnungsvolleren Zukunft entgegen blicken.

Die Arbeit mit dem Jugendchor „Vulingoma“ lässt die Kinder und Jugendlichen von Vulamasango ein neues Lied für ihr eigenes Leben anstimmen. Am Samstag, 28. Mai, ist der Chor „Vulingoma“ an der Freien Rudolf-Steiner-Schule in Ottersberg zu Gast und gibt im großen Saal ab 20 Uhr ein öffentliches Konzert. Die Jugendlichen singen und tanzen und bringen eine ganz besondere Stimmung mit.

Geleitet unter anderem von dem deutschen Sozialarbeiter Florian Krämer, treten Jugendliche aus dem Projekt seit 2006 alle zwei Jahre europaweit auf und singen, tanzen und trommeln sich mit Gospelsongs, Apartheidsliedern, alten afrikanischen Volksliedern und modernem afrikanischen Pop in die Herzen der Zuhörer.

Im Rahmen des Bühnenprogramms berichtet Florian Krämer in einem Lichtbildervortrag von den durch Aids und Kriminalität geprägten Schicksalen der Kinder und von der hoffnungsvollen Arbeit im Projekt Vulamasango.

Mehr zum Thema:

Mit dem Pappnasen-Express zum Karneval nach Köln 

Mit dem Pappnasen-Express zum Karneval nach Köln 

Kinderkarneval in Twistringen

Kinderkarneval in Twistringen

Tote bei Überschwemmungen in Chile

Tote bei Überschwemmungen in Chile

Bilder der Oscars 2017, die noch lange im Gedächtnis bleiben

Bilder der Oscars 2017, die noch lange im Gedächtnis bleiben

Meistgelesene Artikel

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

Kommentare