Ratsfachausschuss zögerlich

Schwierige Haushaltslage schlägt durch

+
An der evangelischen Kindertagesstätte Ottersberg will der Flecken zwei Krippenräume anbauen.

Ottersberg - Wann der Ottersberger Tennisclub (OTC) den Gemeinde-Zuschuss für die umfangreiche Sanierung des Vereinsheims und der Tennisplätze erhält, ist momentan vollkommen offen.

In seiner Sitzung am Montagabend im Rathaus empfahl der Jugend-, Sport- und Sozialausschuss des Gemeinderates zwar, dem Tennisclub gemäß Förderrichtlinien ein Drittel der Investitionskosten und damit bis zu 58. 478,43 Euro als Zuschuss zu bewilligen – nur wann dieser Zuschuss kommt, ist ungewiss.

„Unsere Haushaltslage ist schwierig. Die Übernahme von einem Drittel der Kosten steht dem Verein zu. Aber wie wäre es mit einer Splittung der Summe auf 2019 und 2020?“, regte Erika Janzon (Grüne) an. Hannah Schwarz-Kaschke (CDU) betonte: „Der Tennisclub leistet ganz tolle Jugendarbeit, und sie haben in kurzer Zeit ihr Vorhaben nachgebessert.“

Denn in der vorherigen Sitzung, als der Tennisclub seine Pläne vorgestellt hatte, waren Fragen offen geblieben – zum Beispiel zum behindertengerechten Zugang zu Plätzen und Vereinsheim. Nach einem Ortstermin mit dem Beauftragten für Menschen mit Behinderung, Ingo Lange, hatte der OTC-Vorstand letzte Beanstandungen ausgeräumt. Das letzte Worte über den Termin der Zuschuss-Zahlung werde nun der Finanzausschuss haben, wie Bürgermeister Horst Hofmann sagte.

Was die finanzielle Förderung des privaten Bauernhof-Kindergartens Walletal betrifft, so befürwortete der Ausschuss, den erwarteten Fehlbedarf 2018 in Höhe von 9.500 Euro aus der Gemeindekasse zu tragen – besonders vor dem Hintergrund, dass der Bauernhof-Kindergarten den Betreuungsbedarf im Flecken mit seinen Plätzen auch quantitativ mit abdeckt.

2.500 Euro für die Tafel

Einen Zuschuss von 5.000 Euro für die Anschaffung eines neuen Kühlfahrzeugs hatte die Achimer Tafel beantragt, die in ihrer Ausgabestelle in Bassen auch Ottersberger Bedürftige mit gespendeten Lebensmitteln versorgt. So viel wollte der Ausschuss wegen der angespannten Haushaltslage jedoch nicht bewilligen. Erika Janzon (Grüne) plädierte für 1.000 Euro, Holger Wieters-Froehlich (FGBO) fand 2.500 Euro angemessen. Rainer Kunze, Vorsitzender der Achimer Tafel, erklärte: „Seit 2015 versorgen wir auch Geflüchtete. Wir behandeln alle gleich und leisten damit auch ein Stück Integrationsarbeit.“ Am Ende einigte sich der Ausschuss darauf, der Achimer Tafel 2018 einen Zuschuss von 2.500 Euro zweckgebunden für den Kauf eines Kühlfahrzeugs zu gewähren.

Ein Dauerbrenner in der politischen Beratung: die Betreuungssituation in den Kindertagesstätten im Flecken. Um dem großen Bedarf an Betreuungsplätzen nachzukommen, plant der Flecken 2018 für 1,5 Millionen Euro den Anbau von zwei Krippenräumen an der evangelischen Kindertagesstätte Ottersberg und den Anbau eines Gruppenraums für eine altersübergreifende Betreuung an der Kindertagesstätte in Posthausen, wo der Flecken außerdem die Sozialräume für die Mitarbeiter erweitern will. Das hatte der Fachausschuss bereits in seiner vorherigen Sitzung beschlossen. Nach kurzer Diskussion beauftragte der Ausschuss jetzt die Verwaltung, Fördertöpfe für die Baumaßnahmen ausfindig zu machen. 

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Stimmungsvolle Weihnachtsgala in der Grundschule Hoya

Stimmungsvolle Weihnachtsgala in der Grundschule Hoya

Alles über die Computermaus

Alles über die Computermaus

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Skifahren in Neuengland: Kleine Berge, große Vielfalt

Skifahren in Neuengland: Kleine Berge, große Vielfalt

Meistgelesene Artikel

„Das erste Buch“ wird an alle Erstklässler in Oyten und Sagehorn verschenkt

„Das erste Buch“ wird an alle Erstklässler in Oyten und Sagehorn verschenkt

Kinder-Second-Hand-Basars überreicht 650 Euro an „Café Wir in Achim“

Kinder-Second-Hand-Basars überreicht 650 Euro an „Café Wir in Achim“

Unbekannter verschenkt in Verden Teddy an kleines Mädchen

Unbekannter verschenkt in Verden Teddy an kleines Mädchen

Luttumer Grundschüler setzen Zwiebeln

Luttumer Grundschüler setzen Zwiebeln

Kommentare