Neustart nach Pfingsten

Schüler positiv auf Sars-CoV-2 getestet: Gymnasium Ottersberg vorerst dicht

Coronavirus 
+
In Ottersberg sind Schüler positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Ottersberg - Nachdem ein Schüler positiv auf das Coronavirus getestet worden ist, hat das Gymnasium Ottersberg seine Pforten seit Mittwoch vorsorglich wieder für den Schulbetrieb geschlossen. Damit soll eine mögliche Ausbreitung des Virus verhindert werden. „Wir gehen in Absprache mit dem Gesundheitsamt auf Nummer sicher“, erklärt Frauke Wessels, stellvertretende Schulleiterin, auf Nachfrage.

Der später positiv getestete Schüler befand sich nach Worten von Amtsärztin Jutta Dreyer wegen eines Corona-Verdachtsfalls in der Familie sowieso bereits seit mehreren Tagen in häuslicher Quarantäne. Zu Beginn des schulischen Neustarts der Jahrgänge 9 und 10 am Ottersberger Gymnasium hatte er aber zwei Tage die Schule besucht und könnte dabei unwissentlich das Virus schon übertragen haben. 

Die 14-tägige Inkubationszeit läuft jedoch am Dienstag ab, sodass die Leiterin der Gesundheitsbehörde des Landkreises die Wiederöffnung der Schule am Mittwoch nach den Pfingstferien für „unproblematisch“ hält. Die Jugendlichen, die mit dem infizierten Schüler engeren Kontakt hatten – vor allem, wenn er sich über die Schule hinaus in den privaten Bereich ausgedehnt hat –, „haben wir auf dem Radar“, betont Jutta Dreyer. Das Gesundheitsamt habe bereits in mehreren Fällen häusliche Quarantäne angeordnet. Insgesamt seien mehr als 40 Familien aus dem Umfeld des Schülers befragt und teils ärztlich untersucht worden – eine mögliche Infektionskette sei erkannt und gestoppt.

Ganze Schule nach Corona-Infektion als Vorsichtsmaßnahme geschlossen

Aber weil man keinerlei Risiko eingehen wolle und Anrufe besorgter Eltern sich häuften, „haben wir zusammen mit der Schulleitung entschieden, nicht nur die eine Klasse, sondern die ganze Schule zu schließen“, erläutert die Amtsärztin.

Nach der coronabedingten Schließung im März und der langen Phase des digitalen Lehrbetriebs war das Gymnasium gerade erst am 18. Mai gemäß Stufenplan mit den fünf Klassen der Jahrgänge 9 und 10 wieder in den gemeinsamen Unterricht vor Ort gestartet. „Es kann hier eigentlich nichts passieren“, sagt Konrektorin Frauke Wessels mit Blick auf die umfassenden Infektionsschutzmaßnahmen wie Klassenteilungen, Abstandsregeln, Maskenpflicht, Hygienevorschriften und verstärkte Aufsichten: „Wir haben keinen engeren Kontakt zugelassen.“

Am Mittwoch sollen die 9. und 10. Klassen wiederkommen, dazu die Klassenstufen 7 und 8. Am 15. Juni steigen dann auch die Fünft- und Sechstklässler wieder ein.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Große Autoklassiker für kleines Geld

Große Autoklassiker für kleines Geld

Meistgelesene Artikel

Koks und Gras machen ihnen großen Spaß

Koks und Gras machen ihnen großen Spaß

Fähre Gentsiet startet coronabedingt zwei Monate später in die Fährsaison

Fähre Gentsiet startet coronabedingt zwei Monate später in die Fährsaison

Dankeschön-Botschaft rollt durch den Landkreis

Dankeschön-Botschaft rollt durch den Landkreis

Turnübungen in der Gastwirtschaft

Turnübungen in der Gastwirtschaft

Kommentare